| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Kontaktbörse für Nachwuchskräfte

Kamp-Lintfort. Dritte Auflage von "Connect me" am Mittwoch auf dem Hochschulcampus. Von Anja Katzke

"Connect me" verbindet: Schüler, Studenten und Berufseinsteiger können auf der Messe für Ausbildung, Praktikum und Berufseinstieg mit Unternehmern ins Gespräch kommen und für sie wichtige Kontakte machen. Organisiert wird sie im dritten Jahr vom Netzwerk für Ausbildung und Beschäftigung im Kreis Wesel. 45 Unternehmen aus der Region werden am Mittwoch, 28. September, sich und ihre Angebote für Nachwuchskräfte auf dem Campus der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort präsentieren. "Es ist der Bäcker ebenso vertreten wie die Polizei oder größere Unternehmen wie zum Beispiel die Lineg", betont Brigitte Jansen von der Wir4-Wirtschaftsförderung.

Die Polizei kommt gleich mit einem riesigen Truck nach Kamp-Lintfort, um über den Polizeiberuf zu informieren. Damit junge Leute einen Einblick in den Berufsalltag von Polizisten bekommen, wollen zum Beispiel ein Polizeidiensthund und sein "Herrchen" ihr Können zeigen, sowie Beamte des Verkehrsdienstes anhand eines ProViDa-Fahrzeugs (mit digitalem Videosystem zur Geschwindigkeitsmessung) über Verkehrsüberwachungsmaßnahmen aufklären.

"Viele der Unternehmen beteiligen sich von Anfang an. Wir konnte dieses Jahr aber auch neue Aussteller wie die Firmen Dr. Oetker, Trox sowie Almatec gewinnen", berichtet Elke Wimmer, Pressesprecherin der Lineg in Kamp-Lintfort. Dem Netzwerk für Ausbildung und Beschäftigung ist auch die Fakultät Kommunikation und Umwelt der Hochschule angeschlossen. "Wir möchten unseren Studenten, die auf Praktikumssuche sind, die Möglichkeit geben, Kontakte zu Firmen zu knüpfen", sagt Franca Ruhwedel, Professorin für Finance und Controlling. Die Messe ist aber auch interessant für Studenten, die ihre Bachelor- und Masterarbeit schreiben wollen. Die Hochschule selbst wirbt für die duale Ausbildung.

"Connect me ist eine Messe, die viel umfasst und Chancen bietet", betont Frank Liebert, Geschäftsführer des SCI in Moers, in Anbetracht des vielfältigen Angebots. Der SCI ist mit seinen Hilfsangeboten beim schwierigen Übergang von der Schule in den Beruf auf der Messe vertreten. Dort ist auch für ein Rahmenprogramm gesorgt: Im Angebot sind ein Bewerbungsmappen-Blitzcheck und Bewerbungstipps. Damit die Schüler und Studenten mit den Unternehmen ins Gespräch kommen, gibt es einen eigens entwickelten Fragebogen, die die Besucher an die Hand bekommen. Die Messe findet von 10 bis 17 Uhr statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Kontaktbörse für Nachwuchskräfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.