| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Adventsmarkt der Grefrather Händler stößt auf große Resonanz

Gemeinde Grefrath. Die Namensgeber der neuen Werbegemeinschaft "Grefrath InTakt - Lokal und gut" bekamen Stromgutscheine der Gemeindewerke.

Was im vergangenen Jahr beim weitaus kleineren Adventsmarkt auf dem Marktplatz wegen des Sturms noch fliegen ging, hielt in diesem Jahr: die Budenstadt im Schatten von St.Laurentius. Die Händlerschaft veranstaltete ihren Adventmarkt, den die Grefrather gut annahmen. Als ausgezeichnet entpuppte sich zudem die Verbindung mit dem Basar im Cyriakushaus.

Auf dem Mark herrschte reges Treiben, und das Wetter spielte ebenso mit. Der Adventsmarkt im Schein des weihnachtlichen Lichterglanzes war von den Einzelhändlern noch ohne Mitwirkung der neuen Werbegemeinschaft "Grefrath InTakt - Lokal und gut" aufgebaut worden, doch man spürte bereits einen Hauch der neuen Gemeinschaft, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, den Ortskern nach vorn zu bringe. Rasch wurde deutlich, dass der Nikolaus auch im 21. Jahrhundert für die Kinder noch ein Magnet ist. Das Angebot war vielfältig. Gut platziert war die Tombola zugunsten des "Abends der leuchtenden Augen" am Heiligabend im Cyriakushaus.

Wer das besondere Geschenk suchte, der fand es auf dem Adventmarkt, wie beispielsweise "Zimmerpflanzen zum Faulenzen." Weihnachtliche Gestecke, Holzarbeiten, Nikoläuse, Schmuck oder Häkelarbeiten ergänzten das Angebot. Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt wie für eine Hüpfburg für die Kinder.

Bevor "Grefrath InTakt - Lokal und Gut" am 9. November gegründet wurde, hatte es in der Kundenzeitschrift der Gemeindewerke einen Aufruf zur Namensgebung gegeben.Mehr als 100 Vorschläge gingen ein. Mit Blumen, Dankesworten und Stromgutscheinen wurden Bernd Schoenmackers und Janine Munzke geehrt.

Bürgermeister Manfred Lommetz, auf einem Stuhl stehend, lobte nicht nur den Adventmarkt, der ihm gut gefiel, sondern auch das gute Miteinander zur Gründung der neuen Werbegemeinschaft, die auf dem Markt viel Zuspruch von den Bürgern erhielt, denn der Grefrather Marktplatz, eingebettet in alte und neue Häuser mit einem Spielbrunnen, Sitzmöglichkeiten und nostalgischem Pflaster ist ein wichtiges Stück Heimat für viele Grefrather Bürger.

(mab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Adventsmarkt der Grefrather Händler stößt auf große Resonanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.