| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
CDU-Nachwuchs zieht positive Bilanz

Stadt Kempen: CDU-Nachwuchs zieht positive Bilanz
Die wieder gewählten JU-Vorsitzenden von Kempen, Gero Scheiermann (2.v.l.), und Grefrath, Hannah Tobeck (2.v.r.), mit den beiden CDU-Ortsvereinsvorsitzenden Rita Ulschmid (Kempen) und Dietmar Maus (Grefrath). FOTO: mt
Stadt Kempen. Die Kooperation der Jungen Union Kempen und Grefrath wird mit bewährtem Personal fortgesetzt.

Die beiden Ortsverbände der Jungen Union in Kempen und Grefrath werden ihre erfolgreiche Kooperation in den kommenden zwei Jahren fortsetzen. Bei der Mitgliederversammlung der CDU-Nachwuchsorganisationen in Kempen votierten die Anwesenden der mehr als 100 Mitglieder starken Vereinigung einstimmig für die Fortführung.

Große personelle Veränderungen gibt es an den Spitzen nicht: Gero Scheiermann (28), wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-Essen, führt weiterhin die Junge Union Kempen. Hannah Tobeck (23), Projektkoordinatorin im Werkzeugmanagement, steht ebenfalls für die nächsten zwei Jahre an der Spitze der JU Grefrath. Im gemeinsamen Kooperationsvorstand sind Scheiermann als Sprecher und Tobeck als stellvertretende Sprecherin bestätigt worden. Geschäftsführer bleibt Maximilian Thelen.

Bei der harmonischen Mitgliederversammlung im Kempener Altstadtlokal "Mauli's" zogen die Vorsitzenden Bilanz der vergangenen zwei Jahre. Neben politischen Bildungsfahrten und verschiedenen Seminarangeboten stand auch die inhaltliche politische Arbeit auf der Agenda. Die CDU-Fraktion hatte auf Betreiben der Jungen Union Kempen die Einführung eines Kommunalpolitischen Praktikums gefordert. Der entsprechende Ausschuss unterstützte den Vorschlag, doch die Umsetzung in der Verwaltung zeigt "bis heute leider kein nennenswertes Ergebnis" so Scheiermann. "Die politische Bildung für junge Menschen ist gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je, umso schlimmer, dass wir hier mit diesem Projekt nicht vorankommen."

Ein Erfolg hingegen ist sicherlich die Einführung eines Feierabendmarktes in Kempen ab dem kommenden Jahr. Die Idee dazu kam ebenfalls aus den Reihen der Jungen Union. Festhalten wolle man in den nächsten beiden Jahren an einem stetigen Mitgliederzuwachs, politischer Mitbestimmung und bewährten Veranstaltungen wie dem Beachvolleyballturnier. "Wir möchten aber auch neue Aspekte in unsere Arbeit einbeziehen und haben für 2018 schon einige Pläne", erklärte die Grefrather Vorsitzende Hannah Tobeck.

Das Engagement der Jungen Union lobten die anwesenden CDU Parteivorsitzenden aus Kempen und Grefrath, Rita Ulschmid und Dietmar Maus. Sie betonten die wichtige Rolle der jungen Generation. "Die JU gibt den jungen Menschen in Kempen und Grefrath eine Stimme und setzt sich für deren Belange ein," so Maus. Dies werde man auch in der Zukunft unterstützen. Rita Ulschmid zeigte sich erfreut darüber, dass bereits vier JU-Mitglieder als Beisitzer im CDU-Stadtverbandsvorstand mitarbeiten. "Die Ideen unserer jungen Mitglieder finde ich einfach klasse, es macht Spaß mit ihnen zusammen zu arbeiten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: CDU-Nachwuchs zieht positive Bilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.