| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Euregio fördert kleinere Projekte

Kreis Viersen. Mit "People-to-People" gibt es bei der Euregio Rhein-Maas-Nord nun wieder eine einfache und unbürokratische Möglichkeit, kleinere deutsch-niederländische Projekte mit Europäischen Mitteln zu subventionieren. Das jüngste Förderprogramm für kleine deutsch-niederländische Projekte endete kürzlich mit Erfolg. Nun wurde von den entsprechenden deutschen und niederländischen Instanzen ein neues People-to-People-Programm genehmigt. Es will kleinere Vorhaben im Grenzraum finanziell unterstützen.

"People to people" will neben wirtschaftlichen Themen vor allem Projekte fördern, die unmittelbar den Menschen im Grenzraum zugutekommen. Inhalte können sich mit Tourismus und Erholung, Natur und Landschaft, Kultur und Geschichte, Soziales und Gesundheit, Arbeit, Bildung und Sprache oder Sport und Innere Sicherheit beschäftigen.

Die Kosten, die für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit entstehen, können mit maximal 25.000 Euro gefördert werden. Um diese Förderung zu erhalten, müssen in einem Projekt mindestens ein deutscher und ein niederländischer Partner zusammenarbeiten und mit dem Projekt einen deutlichen grenzüberschreitenden Mehrwert erzielen.

Über 50 genehmigte Projekte im Vorgängerprogramm stehen für den Erfolg. Die Neuauflage des Programms wurde stark vereinfacht und von bürokratischen Hemmnissen befreit. Manche Überlegung, für ein Projekt Förderung zu beantragen, wurde in der Vergangenheit aufgegeben, wenn Antragsteller die Komplexität und den Aufwand des Verfahrens erkannten.

Subventioniert werden die Projekte aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Auskünfte gibt die Euregio Rhein-Maas-Nord am Konrad-Zuse-Ring 6 in Mönchengladbach, Telefon 02161 69 85 600; Internet www.euregio-rmn.de

(lp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Euregio fördert kleinere Projekte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.