| 00.00 Uhr

Kempen
Flüchtlinge ab 2016 ins Dülkener Hospital?

Kempen. Die Stadt Viersen überlegt, im demnächst frei werdenden St.-Cornelius-Hospital in Dülken ab kommenden Jahr Flüchtlinge unterzubringen. Das Gebäude gehört dem Allgemeinen Krankenhaus Viersen (AKH) und wird derzeit noch für den Krankenhausbetrieb genutzt. Gegen Ende des Jahres wird das Gebäude allerdings frei. Die AKH-Fachabteilungen am Standort Dülken ziehen dann in den zentralen AKH-Standort und Neubau am Hoserkirchweg in Viersen um. "Es gibt die Überlegung, aber es gibt noch keine Beschlüsse. Wir prüfen derzeit alle Großobjekte", bestätigte der Erste Beigeordnete Dr.

Paul Schrömbges eine entsprechende Anfrage der Rheinischen Post. Die Stadt Viersen muss bis Ende dieses Jahres rund 890 Flüchtlinge unterbringen und sucht händeringend nach Wohnraum. Für Dülken hatte das AKH im Februar dieses Jahres bereits Folge-Nutzungspläne vorgestellt. In dem Gebäude sollten nach Umbau und Modernisierung Seniorenwohnungen und eine Krankenpflegeschule entstehen. In dem Gebäudekomplex an der Heesstraße wäre Raum für etwa 300 Flüchtlinge.

(saja)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Flüchtlinge ab 2016 ins Dülkener Hospital?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.