| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Grefrath hat neuen Flyer zum Willkommen der Flüchtlinge

Gemeinde Grefrath. In der Sitzung des Grefrather Sozialausschusses berichtete Streetworker Leon Küsters über das Karnevalsgeschehen am Nelkensamstag in Oedt. Nach Küsters' Ansicht ist der Nelkensamstag insgesamt ruhig verlaufen. Er führte das unter anderem auch darauf zurück, dass verschiedene Einsatzkräfte in Oedt präsent waren - so die Polizei, das Kreis-Jugendamt, Helfer des DRK, oder Küsters selbst mit seinem Team. Das Glasverbot sei weitgehend befolgt worden. Gleichwohl wurde - auch von Jugendlichen - teilweise in großen Mengen Alkohol getrunken. Es mussten auch Jugendliche im DRK-Zelt betreut werden.

Die Gemeinde Grefrath hat einen "Willkommen-Flyer" in mehreren Sprachen für die Flüchtlinge herausgegeben. Er wurde den Mitgliedern des Soziaslausschusses überreicht. Darin aufgelistet sind beispielsweise Adressen von Ärzten oder Kleiderkammern sowie von der Grefrather Tafel. Auch Sprachkurse, die angeboten werden, werden genannt. Die Adressen der umliegenden Krankenhäuser sind im Flyer ebenso zu finden wie die Möglichkeiten, ein Busticket zu kaufen. Die Rufnummern der Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr sind ebenfalls enthalten. Auf das Sozialamt wird verwiesen. Es fehlen die Anschriften der Schulen und der Kindergärten. Sehr umfangreich sind die Erläuterungen der Gemeinde Grefrath zu den Flüchtlingen und Zuwanderern.

Die Ausschussmitglieder wurden informiert nach welchen Gruppen unterschieden wird. Als da wären: Flüchtlinge, Asylbewerber, Zuwanderer, Migranten oder Kontingentflüchtlinge. Ebenso wird über die Schutzformen und die Unterbringung und letztlich auch über eine mögliche Abschiebung und Ausweisung informiert.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Grefrath hat neuen Flyer zum Willkommen der Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.