| 00.00 Uhr

Weeze
Flughafengegner sprechen von "Sinkflug"

Weeze. Die allgemeinen Passagierzahlen an großen Flughäfen sind, wie berichtet, von Januar bis März gestiegen, in Weeze dagegen gesunken. Dazu äußert sich die Aktionsgemeinschaft gegen Fluglärm Kevelaer in einer Presseerklärung.

Ein Mehr an Passagieren bedeute gar nichts. Es belaste nur noch mehr die Bevölkerung mit Lärm und Schadstoffen, so die Vorsitzende Hildegard Nigbur. Es komme auf die Wirtschaftlichkeit an. Da allerdings würden sich ihrer Ansicht nach die kleinen und regionalen Flughäfen eher "im Nebel" befinden.

"Der Flughafen Weeze befindet sich schon bei den Passagierzahlen im Sinkflug. Auf die Wirtschaftlichkeit sind wir gespannt", schreibt Nigbur und kritisiert: Der Kreis Kleve habe mehr als 34 Millionen Euro vertraglich abgesicherte Darlehen aus den Jahren 2003 und 2004 Ende 2016 in "wackelige Gewinnansprüche" umgewandelt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Flughafengegner sprechen von "Sinkflug"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.