| 00.00 Uhr

Kevelaer
Kevelaer benötigt Gewerbeflächen

Kevelaer. Bürgermeister Dominik Pichler stellte die Forderung im Rahmen eines Unternehmerabends auf. Dabei ging es auch um Marketing und Werbung.

Bürgermeister Dr. Dominik Pichler streifte beim Unternehmerabend die Themen Ärztehaus, Pilgerpark, den Prozess der Stadtkernerneuerung über das Integrierte Handlungskonzept und kündigte für den 19. Oktober eine Bürgerversammlung zu den Projektvorstellungen zur Gestaltung der Hauptstraße und zum Mechelner Platz an. Pichler hatte zuvor die Gäste des Unternehmerabends mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve begrüßt.

Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers gratulierte dem Berufskollegen Hans-Josef Bruns zu weiteren 614 neuen Arbeitsplätzen im zurückliegenden Jahr. 7094 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte zählt Kevelaer zum jüngsten Stichtag - 6,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Wenige Tage vor dem Start zur nächsten Expo Real in München, der größten bundesdeutschen Messe für Immobilien und Investitionen, waren sich Bürgermeister und Kreis-Wirtschaftsförderer darin einig, dass Kevelaer dringend weitere Gewerbeflächen benötige.

Entsprechend ihrem selbst gesteckten Ziel schafften dann Moderatorin Andrea Franken, die Mediengestalterin Ilka Janhsen und die Journalistin und PR-Texterin Katrin Reinders den richtigen Mix für ihren eigenen unternehmerischen Auftritt. Über 45 Minuten spielten die drei durch frische Dialoge und pointierte Fragestellungen ans Publikum auf der Klaviatur von Marketing, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. "Schreibe kurz, klar und bildhaft" war nur ein Rat an die interessierten Unternehmer. Ein markantes Logo, ein überzeugender Briefbogen, die einprägsame Visitenkarte, die Internetseite und vielleicht sogar ein kleiner Flyer oder eine Firmenbroschüre - dies alles ist nach Ansicht der Expertinnen Rüstzeug für den unternehmerischen Schritt an die Öffentlichkeit.

Die Wirtschaftsförderung Kevelaer bietet in Zusammenarbeit mit der Kreis-WfG in den nächsten Wochen einen für die Teilnehmer kostenfreien Workshop mit den Referentinnen an, in dem die ersten kleinen Schritte intensiviert und vertieft werden sollen. Anmeldungen zum Praxis-Workshop nimmt Hans-Josef Bruns, Wirtschaftsförderer der Stadt Kevelaer, unter der Telefon-Nummer 02832 122212 entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Kevelaer benötigt Gewerbeflächen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.