| 00.00 Uhr

Kevelaer
Singen tut gut und hilft der St.-Martinus-Stiftung

Kevelaer. Als Mitglieder der A-Capella-Band "Wise Guys" feierten sie große Erfolge, nun widmen sich Dän und Nils dem ehrlichsten Publikum überhaupt: Mit ihrem Kinderliederkonzert im Konzert- und Bühnenhaus in Kevelaer zogen die beiden mehr als 200 Kinder und Eltern in ihren Bann und halfen so mit, Spenden für die Sankt-Martinus-Stiftung zu sammeln.

"Singen macht Spaß und tut Gutes", fasste Ulla Jockweg-Kemkes aus dem Kuratorium der St.-Martinus-Stiftung den Zweck des Benefizkonzertes zusammen. Gemeinsam mit Caritas-Fundraiser Gerrit Hermans begrüßte sie die Gäste und dankte allen, die mitgeholfen hatten, Spenden für den guten Zweck zu sammeln. Durch den Verkauf der Eintrittskarten, den Popcorn-Verkauf der Youngcaritas-Gruppe (unterstützt von den Kevelaerer Messdienern) und die Pfandflaschen-Aktionen der Offenen Ganztage in Winnekendonk, Hartefeld und Twisteden waren insgesamt rund 1000 Euro zugunsten der Stiftung zusammengekommen.

Ganz ungewohnt mit Gitarre, Keyboard und Cajon traten anschließend Dän und Nils auf. Nicht ungewohnt dagegen war das Programm, das sie vortrugen. Die Kinder und sogar die Eltern sangen kräftig mit bei den witzigen, frechen und bisweilen sogar ironischen Kinderliedern. Bei Hits wie "Kissenschlacht", "Fußball im Weltall" oder "Die Piraten" hielt es nur wenige noch auf ihren Sitzen - auf den Gängen und zwischen den Stühlen sangen und tanzten Eltern mit ihren Kindern. Aber auch bei Klassikern wie "Der Kuckuck und der Esel" zeigte sich das Publikum absolut textsicher. Von "Hänsel und Gretel" hatten Dän und Nils sogar eine neue zeitgemäße Version im Gepäck, bei der die Hexe zur alten Dame wird, keine Kinder verspeist, sondern Hänsel und Gretel über gesunde Ernährung aufklärt. Und erst nach zwei Zugaben durften die beiden Musiker von der Bühne.

Zufrieden waren am Ende der Veranstaltung schließlich auch die Verantwortlichen der St.-Martinus-Stiftung, die nun wieder soziale Projekte im südlichen Kreis Kleve unterstützen können. Seit 2007 hat die Stiftung mehr als 50 größere und kleinere Projekte und gemeinnützige Einrichtungen gefördert - unter anderem Musikprojekte, Generationenprojekte, ein Zirkusprojekt oder ein Schwimmprojekt für Flüchtlingskinder. Ziel ist, das soziale Miteinander in der Region zu stärken.

Wer die Stiftung unterstützen möchte oder Fördergelder für einen sozialen Zweck benötigt, findet alle Informationen auf www.sankt-martinus-stiftung.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Singen tut gut und hilft der St.-Martinus-Stiftung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.