| 00.00 Uhr

Kleve
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Kleve. Verursacher "flüchtete" und war laut Angaben der Polizei "stark" alkoholisiert.

Die Polizei hat einen stark alkoholisierten 34-Jährigen in Kleve festgenommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Der Mann steht laut Polizeibericht unter Verdacht, einen Unfall auf der Nassauerallee verursacht zu haben, bei dem drei Personen verletzt und zwei Pkw erheblich beschädigt wurden.

Zu dem Unfall war es am Samstag gegen 22 Uhr gekommen, als eine 18-Jährige aus Kevelaer mit ihren Auto die Nassauerallee in Richtung Innenstadt befuhr. An der Kreuzung Nassauerallee/Uedemer Straße/Albersallee bog ein Fahrzeugführer - vermutlich der 34-Jährige - von der Uedemer Straße nach links auf die Nassauerallee ab, obwohl die Lichtzeichenanlage für seine Fahrtrichtung Rotlicht zeigte. Im Kreuzungsbereich stieß sein Auto mit dem PKW der 18-Jährigen zusammen. Deren Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Gegenfahrbahn gedrückt, wo es mit dem entgegenkommenden Auto eines 27-Jährigen aus Bedburg-Hau kollidierte. Bei dem Unfall wurden die 18-Jährige Fahrzeugführerin und zwei ihrer Mitfahrer - ein 22-Jähriger und eine ebenfalls 18-Jährige, beide aus Goch - leicht verletzt. Nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus konnte das Trio nach Polizeiangaben jedoch wieder die Klinik verlassen. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf etwa 5000 Euro.

Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle in Richtung Querallee, verlor aber ein polnisches Kfz-Kennzeichen. Im Rahmen der Fahndung fanden Beamte das flüchtige Fahrzeug auf der Triftstraße in Kleve. In der Nähe trafen die Polizisten auch den Fahrzeugführer, den 34-Jährigen an. Der Mann war offenbar stark alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt.

(dido)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.