| 13.13 Uhr

Kleve
Falscher Flyer verhöhnt Bundeswehr

Kleve. Am Sonntag und am Montag haben mehrere Haushalte in Kleve einen falschen Brief erhalten, der als Absender die Adresse der Luftwaffe enthielt. In dem Papier wurde um eine Verpflichtung bei der Bundeswehr geworben.

Nach Angaben der Polizei wurde in dem Brief für "kriegsnahe Freizeitangebote" geworben. Zwei DIN-A-4-Seiten ist der Brief lang. Es meldeten sich mehrere verärgerte Bürger bei der Polizei. Auch die in dem Flyer angegebene Telefonnummer der Bundeswehr wurde mehrfach angewählt.

Die Verfasser des Briefes stellten Interessenten an den Angeboten unter anderem in Aussicht, bei der Luftwaffe mit Drohnen arbeiten zu können. Als makaberer Anreiz wurde eine Urkunde für besonders viele Abschüsse in Aussicht gestellt.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Verunglimpfung des Staates ein. Hinweise zu den Verteilern des Briefes nimmt die Polizei unter folgender Telefonnummer entgegen: 028215040.

(ots)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Falscher Flyer verhöhnt Bundeswehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.