| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipp
Rocknacht in der Schwanenburg

Kleve. Die Klangfabrik hat für den 19. August zwei Bands in den Innenhof der Schwanenburg geladen. Hunderte Besucher werden erwartet. Wir verlosen dreimal zwei Karten.

Am kommenden Samstag steigt im Innenhof der Klever Schwanenburg ab 20 Uhr die nächste Ausgabe der Klangfabrik Rocknacht. Dieses Mal sind zwei Bands am Start, die jede für sich die ganze Bandbreite aus 50 Jahren Rock- und Popmusik auf die Bühne bringen will. "Wir sind das ganze Jahr unterwegs und schauen uns Auftritte für unser Programm an", sagt Michael Dickhoff vom Verein Klangfabrik. Natürlich nicht nur für die Rocknacht, sondern auch für die monatlichen Konzerte des Vereins. "Wir bekommen immer eine ganz gute Mischung hin", sagt Dickhoff. Das ist offenbar auch das Geheimnis der Veranstaltung: Die mittlerweile 13. Ausgabe der Rocknacht feiert die Klangfabrik in diesem Jahr, rund 400 Besucher waren zuletzt immer gekommen.

Hinter dem Erfolgsprojekt Rocknacht steckt das Erfolgsprojekt des Vereins. 205 Mitglieder zählt die Klangfabrik mittlerweile. "1999 haben wir mit elf Leuten angefangen. Seitdem wachsen wir stetig", sagt Dickhoff. Für ihn das Faszinierende: die Vielfalt der Musik - und die soll es auch bei der Rocknacht geben. In der Schwanenburg treten dieses Jahr Moonyard und Welcome auf. Die Band Moonyard aus den Niederlanden ist Spezialist der amerikanischen Folk- und Rockmusik. Die Organisatoren versprechen echtes Woodstock-Feeling - unter anderem mit Liedern von Bob Dylan, Crosby, Stills, Nash & Young, The Band, Tom Petty und den Allman Brothers. Welcome aus Oberhausen wiederum unterhalten seit vielen Jahren ihr Publikum mit Musik von den Oldies der 60er und 70er Jahre bis hin zu den aktuellen Charthits. "Garant für gute Stimmung", befinden Dickhoff und sein Team.

Auch wenn die Veranstaltung streng genommen unter freiem Himmel stattfindet, müssen die Besucher dank eines speziell an den Innenhof der Schwanenburg angepassten Sonnensegels nicht wirklich befürchten, nasse Füße zu bekommen. Was vor allem in diesem Sommer eine gute Nachricht ist. Überhaupt sei für einen entspannten, wenn auch rockigen Abend gesorgt, sagt Dickhoff. "Das ist immer eine ganz besondere Atmosphäre mit den Bands, den Lichtern und den Besuchern. Es gibt etwas zu essen und zu trinken, das Ganze ist fast schon familiär", sagt er. Einlass ist ab 19 Uhr, Tickets gibt es für 15 Euro bei CD Line, Music City Kleve, Schloßbergkellerei Peters, Stadtmarketing im Rathaus und beim Ticketservice im Internet unter ww.klangfabrik-kleve.de sowie für 18 Euro an der Abendkasse. Klangfabrik-Mitglieder sowie Schüler und Studenten bezahlen die Hälfte.

Wer ein wenig Glück hat, kommt sogar kostenlos in die Schwanenburg. Die Rheinische Post Kleve verlost dreimal zwei Karten (mehr dazu im Infokasten).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipp: Rocknacht in der Schwanenburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.