| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Ernst Egink Appeldorns Vorsitzender

Kleve. Zu derJahreshauptversammlung der DJK GW Appeldorn konnte der Vorsitzende Ernst Egink 40 Mitglieder begrüßen. Zu Beginn seiner Ausführungen bedankte er sich bei allen, die in uneigennütziger Weise zum Wohle des Vereins gearbeitet haben.

Besonders lobte er die Aktivitäten im Breitensport und die hervorragende Zusammenarbeit mit der Jugendabteilung Vynen-Marienbaum. In nächster Zukunft werden Baumaßnahmen an den Sportplätzen in Angriff genommen. Egink: "Die Stadt wird den Rasenplatz herrichten und den Tennenplatz erneuern. Das lange geplante Projekt ,Kleinfeld' wird nun endlich umgesetzt. Das wird größtenteils in Eigenleistung geschehen. Darum bitte ich schon jetzt unsere Vereinsmitglieder um tatkräftige Unterstützung." Die Bau- bzw. Erneuerungsmaßnahmen werden leider zu Beeinträchtigungen des Trainingsbetriebs führen. Als weitere Maßnahmen, die in der Winterpause in Angriff genommen werden sollen, nannte Egink die Renovierung des Platzhauses und den Bau einer Grillhütte.

Kassenwart Alexander Kannenberg konnte belegen, dass die Kassenlage des Vereins solide ist. "Wir können uns zwar keine großen Sprünge erlauben, aber alles Machbare ist finanzierbar", so Kannenberg. Er verwies aber auch darauf, dass ohne die Hilfe von Sponsoren vieles nicht möglich wäre. Erfreut zeigte er sich darüber, dass die Aktion Bandenwerbung überaus erfolgreich verlaufen ist. Kassenprüferin Birgitta Hell bescheinigte dem Kassenwart eine tadellose Buchführung, darum war es nur folgerichtig, dass ihm eistimmig Entlastung erteilt wurde. Zur neuen Kassenprüferin wurde Anna Plorin gewählt.

Klaus Mölders konnte für die Altherren-Abteilung mitteilen, dass neue Mitglieder hinzu gewonnen werden konnten. "Wir haben an einigen Turnieren, Freundschaftsspielen und auch wieder an der Kleinfeldrunde teilgenommen", so Mölders. Die Alten Herren sind jeden Donnerstag auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle aktiv, helfen aber auch bei der Sportplatzpflege.

Für die Senioren ergriff Oliver Gatz das Wort: "Ich habe selten eine so gute und gesellige Kameradschaft erlebt. Macht weiter so! Die Saison ist für beide Seniorenmannschaften durchaus erfolgreich verlaufen. Mit den Platzierungen sind wir vollauf zufrieden." Ein Wermutstropfen: Betreuer Dirks Klingbeil und Peter Schraven werden ihre Mitarbeit beenden, für Peter Schraven wird Jan Wölke das Amt des Betreuers übernehmen.

Für die Jugendabteilung sprach Jörg van der Linden. Demnach stellt der Verein Mannschaften von den Bambini bis zur A-Jugend, allerdings auch in Kooperation mit Vynen-Marienbaum. "Die Zusammenarbeit mit VyMa klappt hervorragend", so van der Linden. Er gratulierte der B-Jugend, die Meister in der Kreisklasse wurde. Zum Saisonende ist ein "Willi-Schade-Gedächtnisturnier" geplant, zum anderen findet im Juli auf dem Sportplatz ein Fußball-Sommercamp statt. Für den Breitensport berichtete Marion Aryus von gestiegenen Teilnehmerzahlen in allen Sportkursen. Auch der Lauftreff wird weiterhin gut besucht. Damit der positive Trend Bestand weiterhin hat, werden Gruppenhelfer gesucht. Ernst Egink ergänzte: "Wir suchen händeringend nach einem geeigneten Platzwart. Wenn wir keinen ehrenamtlichen finden, müssen wir über eine angemessene Entlohnung nachdenken."

Da es immer schwieriger wird, Vorstandsposten zu besetzten, wird der Verein seinem Vorsitzenden künftig nur noch einen Stellvertreter an die Seite stellen. Dazu musste die Satzung geändert werden. Die Mitgliederversammlung nahm die Änderung einstimmig an. Dem Vorstand gehören an: 1. Vorsitzender Ernst Egink, 2. Vorsitzender Oliver Gatz, Geschäftsführer Thorsten Schleuter, Kassenwart Alexander Kannenberg, Frauenwartin Marion Aryus, 1. Vorsitzender Jugend Wolfgang Beus, Stellvertreter Jörg van der Linden, Pressewart Hardy Florian.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Ernst Egink Appeldorns Vorsitzender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.