| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gochs Verbandsliga-Damen ohne Chance

Kleve. Tennis: Reichswaldes Bezirksliga-Damen machen gegen Rheinkamp-Repelen kurzen Prozess. Von Per Feldberg

2. Verbandsliga Damen: TC Rot-Weiß Dinslaken - TC Rot-Weiß Goch 7:2. Auch in ihrem fünften Medenspiel der Saison musste der TC RW Goch eine Niederlage hinnehmen. Beim TC RW Dinslaken unterlag das Team um Spielführerin Anika Brendgen am Ende deutlich mit 2:7. Dabei musste sich Gochs Nummer eins Laura Meuserova nach 6:4, 4:6 ihrer Gegnerin erst im Match-Tiebreak mit 7:10 geschlagen geben. Dagegen fiel die Niederlage von Olivia Zalewska mit 1:6 und 0:6 recht deutlich aus. Den ersten Gocher Punkt sicherte Rebecaa Voß die ihre Kontrahentin nach spannendem Match mit 6:4 und 7:4 bezwingen konnte. Allerdings mussten dann Franziska Voß und Anika Brendgen ihre Matches in je zwei Sätzen abgeben. Den zweiten Gocher Punkt erkämpfte sich dann Joyce Lauf. Nach 6:4, 4:6 bezwang sie ihre Gegnerin im Match-Tiebreak deutlich mit 10:4. In den Doppeln jedoch ließen die Gastgeberinnen keinen Zweifel mehr am Sieg aufkommen und gewannen alle drei Partien glatt in zwei Sätzen. "Für die Damen gibt es nun am 24.6. ein Endspiel gegen den TC Hösel um Platz sechs in der Tabelle. Sollten wir dieses Spiel gewinnen und keine Mannschaft aus dem Verband Niederrhein aus der Regionalliga absteigt, könnten wir die Klasse halten", so Gochs Routinier Horst-Dieter van de Loo.

Bezirksliga Damen: TC Grün-Weiß Reichswalde - TC Rheinkamp-Repelen 9:0. Eine klare Angelegenheit war das Heimspiel der Reichswalder Damen gegen den TC Rheinkamp-Repelen. 18:1-Sätze und 107:19- Spielen sprechen am Ende eine deutliche Sprache. Und so war Mannschaftsführerin Ines Kuypers auch nach der Partie entsprechend zufrieden. "Wir haben heute eine tadellose Leistung gezeigt." Myrthe Pelskamp, Vera de Jong, Ines Kuypers, Inga Hox, Britta Arntz Sandra Jung steuerten in den Einzel- und Doppelpartien die Punkte zum Kantersieg bei. Mit vier Siegen aus fünf Spielen führen die Damen des TC nun die Tabelle an und dürfen weiterhin von der Meisterschaft träumen.

Bezirksliga Herren: Hülser SV - Uedemer TC 1:8. Den ersten Saisonsieg konnten die Herren des Uedemer TC in der Bezirksliga feiern. Deutlich mit 8:1 setzte sich die Mannschaft um Spielführer Andrej Nitsche durch. Der Grundstein für diesen wichtigen Auswärtserfolg wurde bereits in den Einzeln gelegt. Nitsche, Oliver Horn, Wilhelmus Peters, Kai-Uwe Angenendt und Rick Bongers gewannen ihre Partien in je zwei Sätzen und führten vor den Doppeln bereits uneinholbar mit 5:1. Doch auch hier ließen die Gäste nichts anbrennen und siegten in allen drei Matches klar in je zwei Durchgängen.

Niederrheinliga Damen 50: RW Goch - Düsseldorfer SC 4:5. Den vorzeitigen Klassenerhalt verpassten die Damen50 in ihrem Heimspiel gegen den Düsseldorfer SC durch eine 4:5-Heimniederlage. Andrea Schöning-Schmidt mit einem glatten 6:1 und 6:2-Erfolgs sowie Jutta Gansel mit 7:5 und 6:2 waren die einzigen Punktegaranten in den Einzeln. Die Gastgeberinnen hätten nun alle drei Doppel für sich entscheiden müssen doch nur den Paarungen Schöning-Schmidt/Rosenbaum-Ilbruck sowie Dagmar kanders/Charlotte Geurts glückte hier ein Sieg.

"Mit einem Auswärtserfolg am 24. Juni bei Eintracht Duisburg kann das Team den Klassenerhalt jedoch noch selbst unter Fach und Dach bringen", sieht Horst-Dieter van de Loo dieser Aufgabe der Damen optimistisch entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gochs Verbandsliga-Damen ohne Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.