| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hö.-Nie. macht es im Kellerduell spannend

Kleve. Fußball-Landesliga, Gruppe 2: SV Hönnepel-Niedermörmter - TuS Viktoria Buchholz 5:2 (2:0). Von Jens Helmus

Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter hat gestern drei wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt: Gegen den Tabellenletzten Viktoria Buchholz setzten sich die Schwarz-Gelben zuhause mit 5:2 durch. Damit klettern die Bullen am SV Schwafheim vorbei auf Rang 16.

Hö.-Nie.-Coach Georg Mewes hatte das Kellerduell im Vorlauf als "Endspiel" bezeichnet - für den Tabellenvorletzten zählte insofern nur ein Sieg. Hochmotiviert gingen die Hausherren denn auch in die Partie und brachten Buchholz früh in Bedrängnis: Andre Trienenjost (2.) eröffnete die Chancen-Serie für Hö.-Nie. mit einem Freistoß, es folgten ein Lattentreffer von Samet Kanoglu (7.) und zwei Schüsse von Kanoglu (9.) und Tim Seidel (12.), die das Gästetor knapp verfehlten.

In der 14. ging Schwarz-Gelb dann durch Trienenjost in Führung, der einen Konter nach Steilvorlage von Peter Mayr mustergültig abschloss. Die Hausherren setzten nach und erhöhten zwei Minuten später auf 2:0 durch Innenverteidiger Konrad Kaczmarek, der eine Ablage von Daniel Boldt nach Flanke von Nils Hermsen verwertete. Weitere gute Chancen ließen die Hausherren im ersten Durchgang ungenutzt, während die Gäste, die ihr Glück meist in langen Bällen suchten, gegen eine wachsame SV-Hintermannschaft nur wenig Torgefahr erzeugen konnten.

In den zweiten Durchgang startete Buchholz dafür gleich mit einer Großchance, die Hö.-Nie.-Keeper Martin Hauffe vereitelte. Im Anschluss gerieten die Gäste in Unterzahl, weil Torwart Timo Mohr kurz vor dem Strafraum den heranstürmenden Luca Plum stoppte. Schiedsrichter Cedric Pelka zögerte keine Sekunde und zückte den Roten Karton. Für den Viktoria-Keeper völlig unverständlich: "Ich habe ihn nicht berührt", versicherte er kopfschüttelnd den Zuschauern auf der Tribüne.

Den anhängigen Freistoß aus knapp 17 Metern und zentraler Position hämmerte Damian Raczka (49.) humorlos zum 3:0 in den rechten Winkel. Trotz 3:0-Führung und Überzahl für Hö.-Nie. wurde es aber nochmal spannend, denn Buchholz entwickelte nun mehr Zug zum Tor. Gianluca Altomonte (57.) schloss infolge einen Konter der Gäste mit dem 1:3 ab und verkürzte wenig später vom Eckpunkt - und mit unfreiwilliger Hilfe des Heimkeepers - auf 2:3. Doch das Aufbäumen in Unterzahl reichte für Buchholz nicht mehr zum Punktgewinn. Hö.-Nie. bestrafte den gelockerten Defensivverband der Gäste und erhöhte per Konter auf 4:2 durch Luca Plum (77.). In der 89. machte Kanoglu den Sack dann nach Querpass von Kai Robin Schneider endgültig zu.

SV-Coach Georg Mewes sprach von einem ganz wichtigen Sieg und lobte vor allem die Chancenerarbeitung seiner Mannschaft. "Allerdings hätten wir zur Pause noch höher führen können. Und die Gegentore in der zweiten Halbzeit sind vermeidbar gewesen", so Mewes, der seine Mannschaft insgesamt auf einem sehr guten Weg sieht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hö.-Nie. macht es im Kellerduell spannend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.