| 00.00 Uhr

Lokalsport
UTuS-Damen: Gutes Spiel und keine Punkte

Kleve. Handball der Frauen: Uedemer TuS - TV Bruckhausen 14:21 / VfL Merkur Kleve - TV Issum II 21:16

Handball-Landesliga: Uedemer TuS - TV Bruckhausen 14:21: Mit acht Toren Unterschied hatte der UTuS das Hinspiel beim Tabellenführer TV Bruckhausen verloren. Einer weniger wurde es bei der 14:21-Niederlage im Rückspiel.

Einer sicheren Abwehr war es zu verdanken, dass die Gastgeberinnen zunächst ordentlich mithalten konnten. Nach zehn Minuten lag Bruckhausen lediglich mit 4:3-Toren vorn. Auch zur Pause war der Spitzenreiter bei einem Drei-Tore-Vorsprung noch in Sichtweite. Das sah nach dem Wechsel schnell anders aus. Der TV demonstrierte, warum er an der Spitze steht und zog mit neun Treffern uneinholbar davon. Auf der Zielgeraden konnte Uedem die Niederlage noch etwas freundlicher gestalten. Hilfreich war dabei, dass man eine Spielerin der Gäste in Manndeckung nahm.

Beim UTuS war man trotz des deutlichen Ergebnisses zumindest mit dem eigenen Spiel recht zufrieden. Dies sah auch Erik Ullenboom so, der für dieses Duell als Trainer auf der Bank saß.

Am kommenden Samstag erwartet der MTV Rheinwacht Dinslaken die Damen aus Uedem. Angepfiffen wird die Partie um 19.15 Uhr in Dinslaken.

UTuS: Stevens-Breuer, Reichardt - Baumann, Eikmeyer, Gutsche, Helmus, Lubiewski, Schaap, Steegmann, L. Verhülsdonk, S. Verhülsdonk, Voigt

Bezirksliga: VfL Merkur Kleve - TV Issum II 21:16 (9:8). Vor etwa 40 Zuschauern fuhr das Team von Trainer August Bockenhüser einen souveränen Sieg gegen den Tabellenletzten ein. Vor der Partie hatte Bockenhüser gewarnt, dass Issum nicht zu unterschätzen sei. "Durch eine nicht optimale Chancenverwertung kam auch das knappe Resultat zur Pause zustande", erklärte Bockenhüser den Spielstand von 9:8, bei dem es in die Kabinen ging. Dort gab der Coach die Anweisung, nach Wiederanpfiff mit zwei Kreisläuferinnen, Denise Reintjes und Laura Janning, zu agieren. Merkur zog auf 13:8 davon. "Hier hat besonders Nina Patzwahl mit einigen Kontertoren auf sich aufmerksam gemacht", so der Coach. Zudem zeigte Claudia Gretschel-Thissen, wie im gesamten Spiel, einige hervorragende Paraden. Im weiteren Verlauf der Partie ließen die Klever auch nichts mehr anbrennen. und holten sich somit souverän den Sieg. Am Wocheenden haben die Merkur-Damen spielfrei, bevor sie gegen den direkten Kontrahenten um Rang fünf aus Neukirchen antreten. Unklar ist noch, ob dann Torhüterin Christina Marschall, zurzeit am Knie verletzt, wieder mit von der Partie ist.

VfL: Gretschel-Thissen (Tor) - Kessler (6/5), Patzwahl (5), Fey (4), Kraume (3), Blasberg (1), Janning (1), Vogt (1), Reintjes, Pastoors, Fischer, Reintjes-Engelen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: UTuS-Damen: Gutes Spiel und keine Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.