| 00.00 Uhr

Kleve-Materborn
Heimatfreunde bereisen den Taunus

Kleve. Eine reizvolle Reise in und um den Taunus hatten Gisela und Rolf Wagener wie gewohnt perfekt geplant. Beim ersten Stopp auf der Anreise wurde der Dom in Limburg bewundert, nachdem zuvor der Bischofssitz besucht wurde. Danach folgte ein Besuch der Rheingauer Weinwoche in Wiesbaden. An mehr als 100 Ständen konnte Wein verkostet werden. Von Mainz aus erfolgten dann verschiedene Ausflüge in die Umgebung. Die wiederhergestellte Saarburg zeigte das Leben der römischen Soldaten vor 2000 Jahren. In Bad Homburg begeisterten Schloß und Parkanlagen, wie schon vor mehr als 100 Jahren Könige, Kaiser, Zar und Fürsten aus dem fernen Osten. Für die vielen regelmäßigen Kurgäste aus Russland wurden sogar zwei Kirchen im typisch russischen Stil gebaut.

Von einer abendlichen Einkehr in ein historisches Weinlokal in Mainz waren alle begeistert. Ein ausführlicher Besuch galt Wiesbaden mit Schloß Biebrich und den vielen prächtigen historischen Gebäuden. Am Abend folgte ein Besuch im Weinort Eltville mit allerhand Proben im Weingut. Ein Spaziergang zu Sehenswürdigkeiten mit den berühmten Chagall-Fenstern in St. Stephan rundete den Besuch in Mainz. Am Morgen der Rückreise waren die Heimatfreunde noch zur Führung in den Hessischen Landtag eingeladen. Begeistert waren die Teilnehmer von dem wunderschönen Fachwerkstädtchen Idstein zum Abschluss der Studienfahrt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Materborn: Heimatfreunde bereisen den Taunus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.