| 00.00 Uhr

Kleve
Huissener Gilden waren beim Schützenumzug zur Kirmes

Kleve. In historischen Uniformen beteiligten sich die Huissener Sint Gangulphusgilde und Sint Laurentiusgilde zum ersten Mal am Schützenumzug durch Kleve. Besonders begeistert waren sie vom großen Interesse und der Begeisterung der Bürgerschaft an dem Schützenzug zum Kirmesplatz. Bei der Ehrung der Klever Schützenenvereine vor dem Rilano-Hotel wurden auch den Gilden Erinnerungsplaketten überreicht. Nach dem Fassanstich durch die Bürgermeisterin Sonja Northing ging es in den Biergarten zum Freibier.

Im Anschluss gab es für die Huissener Gäste einen Rundgang über den Campus Kleve, geführt von Werner van Ackeren. Dieser veranschaulichte auch beim geselligen Abschluss im Verwaltungsgebäude der Klever Stadtwerke die Geschichte der Schwanenstadt lebendig und interessant. Gastgeschenke wurden auch ausgetauscht: Die Stadt Kleve erhielt eine große historische Karte, auf der die Städte Huissen und Kleve dargestellt sind, und jeder der niederländischen Gäste einige schön verpackte Klever Souvenirs.

Organisiert wurde der Tag von den Ratsmitgliedern Josef Gietemann und Manfred Maassen mit Unterstützung der Ehefrauen und seitens der Stadtverwaltung von Martina Welbers und Stefan Derks. In Ihren Dankesworten schloss die Bürgermeisterin Sonja Northing auch die Kellener und Keekener Schützenvereine, die Mitarbeiter der Stadtwerke Kleve - die fürs leibliche Wohl zuständig waren - und die Euregio Rhein-Waal mit ein.

Bevor die Huissener Gäste mit dem Bus wieder heimwärts fuhren, überraschten sie die Klever Bürgermeisterin mit einer Darbietung im Fahnenschwenken zu ihren Ehren. Fazit der Huissener Gäste: De Zwanen Stad Kleef is totaal gezellig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Huissener Gilden waren beim Schützenumzug zur Kirmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.