| 00.00 Uhr

Kleve/Bedburg-Hau
Zum Welthospiztag: "Oskar und die Dame in Rosa"

Kleve/Bedburg-Hau. Zum Welthospiztag am 14. Oktober präsentieren das Hospiz am St.-Antonius-Hospital und das hochdekorierte Theater mini-art mit "Oskar und die Dame in Rosa" eine ganz besondere "theatrale Lesung" nach dem gleichnamigen Buch von Eric-Emmanuel Schmidt. Oskar ist ein kleiner Junge, zehn Jahre alt, an Leukämie erkrankt. Seine Briefe - gerichtet an den "Lieben Gott" - hat Oma Rosa, Oskars "Dame in Rosa" gefunden. So nennt man die Damen, die sich in Kinderkliniken ehrenamtlich um schwer erkrankte Kinder kümmern, weil sie rosa Kittel tragen. Zu Oskar hat Oma Rosa eine besonders starke Zuneigung gefasst. Und umgekehrt.

Die Welt, die in diesen Briefen beschrieben wird - voller Poesie, Witz, Verzweiflung und Absurdität - ist die eines Kindes, das sich mit der Realität der letzten zwölf Tage seines Lebens auseinandersetzt. Dank Oma Rosa werden diese zwölf Tage zu einem wahren Märchen.

"mini-art hat mit diesem Stück ein gesellschaftlich relevantes Thema sehr liebevoll umgesetzt", findet Hospizkoordinatorin Dorothee Beutler. "Sterben ist Leben und geht uns alle an - unabhängig vom Alter." Vor allem die kindliche Perspektive lässt die Besucher des Stückes nicht kalt, weiß Schauspielerin Crischa Ohler. "Es ist humorvoll, berührend und tröstlich."

Die Aufführung beginnt am Samstag, 14.10, 18 Uhr, im Theater mini-art, Brückenweg 5, Bedburg-Hau. Der Eintritt beträgt 9 Euro / ermäßigt 6 Euro. Die Hälfte des Erlöses kommt der Arbeit des Hospizes am St.-Antonius-Hospital Kleve zugute. Anmeldung unter der Nummer 02821 811570.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Bedburg-Hau: Zum Welthospiztag: "Oskar und die Dame in Rosa"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.