| 15.32 Uhr

Köln
Junger Mann von zwei Straßenbahnen überrollt

Köln. Am späten Freitagabend ist in Köln ein junger Mann von zwei Straßenbahnen überrollt und dabei tödlich verletzt worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Gegen 23.20 Uhr fuhren an der Richard-Wagner-Straße etwa in Höhe des Biergartens am Aachener Weiher in Köln zwei Straßenbahnen der Linien 1 und 7 unmittelbar hintereinander, sagte Polizeisprecher Schulte auf Anfrage unserer Redaktion. Die Polizei geht davon aus, dass der junge Mann von beiden Bahnen überrollt wurde. Er starb an der Unfallstelle.

Die beiden 50 und 53 Jahre alten Fahrer der Straßenbahnen erlitten einen Schock. Sie wurden im Krankenhaus behandelt.

Wie der Mann auf die Gleise gekommen ist, ist unklar. Die Polizei ermittelte auch in Richtung eines Suizids. "Wir haben derzeit keine Hinweise darauf, deshalb gehen wir von einem Unfall aus", sagte Schulte. Der junge Mann ist noch nicht identifiziert.

Ein uneinsichtiger Schaulustiger behinderte die Unfallaufnahme. Die Polizisten nahmen den 20-Jährigen in Gewahrsam. Der Stadtbahnverkehr war bis Samstagvormittag, 9.30 Uhr, unterbrochen. 

Die Polizei bittet Unfallzeugen dringend um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de .

 

(lsa)