| 12.19 Uhr

Polizeieinsatz in der Silvesternacht
Tumulte vor Kölner Shisha-Bar

Köln. In der Nacht zu Neujahr ist die Kölner Polizei zu einer Shisha-Bar ausgerückt. Dort sollen etwa 30 Personen versucht haben, in die Bar zu drängen, obwohl diese schon voll war. Darauf sei es zu Tumulten gekommen.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, hätte die Gruppe zwischen 1 Uhr und 1:30 Uhr in der Nacht versucht, in die Shisha-Bar an der Bonner Straße zu gelangen. Dort habe man sie aber nicht eingelassen, weil die Bar schon voll gewesen sei. Die etwa 30 Personen vor der Bar seien daraufhin unruhig und aggressiv geworden. 

Die alarmierte Polizei sprach gegen die gesamte Gruppe Platzverweise aus. Diesen seien die Umstehenden aber nur zögerlich nachgekommen. Zwei Personen aus der Gruppe seien darauf in Gewahrsam genommen worden. Weil sich die Situation nicht beruhigte, habe sich der Veranstalter der Party in der Shisha-Bar entschlossen, die gesamte Veranstaltung zu beenden. So hätten auch die Gäste, die bereits in der Shisha-Bar feierten, die Party verlassen müssen.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Allerdings sei später aus der Gruppe heraus ein Stein auf einen Bus der Kölner Verkehrsbetriebe geworfen worden. Auch dabei sei niemand verletzt worden. Es wurde Anzeige gegen Unbekannt gestellt.

(lsa)