| 00.00 Uhr

Ausblick
So bunt wird das Kölner Sportjahr

Köln. Das Radrennen "Rund um Köln" feiert 100-jähriges Bestehen, den Köln-Marathon gibt es seit 20 Jahren. Die Frauen tragen das DFB-Pokalfinale wieder in Müngersdorf aus.

Köln ist eine Sportstadt und das Kölner Sportjahr ist inzwischen eine bekannte Marke", sagt Sportdezernentin Agnes Klein im Rathaus bei der Präsentation der Höhepunkte für 2016.

Neben den Sportbotschaftern Liz Baffoe, Sonja Fuss, Janine Kunze und Shary Reeves ist auch Lukas Podolski in seine Heimatstadt gekommen. "Köln hat als Stadt deutlich mehr zu bieten als nur Fußball. Da gibt es Eishockey in der Arena und es gibt Basketball, eine Sportart, die ich persönlich sehr gerne schaue. Sport ist wichtig, insbesondere für Kinder und Jugendliche", sagt der Fußballstar, der mit seiner Stiftung viel für die Jugendarbeit tut.

Shary Reeves freut sich vor allem auf das DFB-Pokalfinale der Frauen, das am 21. Mai wieder im Rhein-Energie-Stadion stattfindet. "Es ist gut, dass dieses Finale seine eigene Stadt und sein eigenes Stadion bekommt. In Berlin waren es nur wenige Tausende, die beim Spiel nur gegähnt haben. In Köln wird gefeiert und ich hoffe, dass es die Frauen des FC endlich auch mal ins Finale schaffen." Für die dreifache Mutter Janine Kunze ist das Familienfest vor dem Stadion besonders wichtig, da es gerade viele Kinder und Jugendliche anlockt. "Früh mit dem Sport loszulegen, ist sehr bedeutsam, weil es gut für die Gesundheit und für das soziale Verhalten ist."

Zwei Kölner Sportevents feiern in diesem Jahr ihr Jubiläum. Seit 100 Jahren gibt es das Radrennen "Rund um Köln", das am 11. und 12. Juni nach 16 Jahren erstmals mit seinen Profis wieder in Köln startet. Seit 20 Jahren gibt es den Köln-Marathon, der in diesem Jahr am 2. Oktober stattfindet. Schon bei der Premiere 1997 waren fast 13.000 Aktive am Start. Aktuell haben sich rund 4700 Läufer angemeldet.

Zu den besonderen Höhepunkten des Kölner Sportjahres gehört das Final Four der Handball-Champions-League am 28. und 29. Mai. Für das Top-event wurden gerade die Verträge bis zum Jahr 2020 verlängert. Erwartet werden 20 000 Zuschauer pro Spieltag. Weitere Toptermine sind die Deutsche Kleinbootmeisterschaft im Rudern vom 15. bis zum 17. April, der Europacup bzw. die Deutsche Meisterschaft im Para-Cycling vom 14. bis zum 16. Mai in Longerich, die Deutsche Meisterschaft Omnium für U 15 bis U 19 vom 8. bis zum 10. Juli im Radstadion, der Kölner Triathlon am 2. und 4.September und der Preis von Europa am 2. Oktober auf der Galopprennbahn.

Zurück nach Köln kommt am 28. August wieder das beliebte Wakeboard-Turnier "Wake the Line", das im Stadionbad stattfindet. Wieder starten soll auch das Treffen der BMX-Freestyler im Jugendpark, das sich seit dem vergangenen Jahr neu aufgestellt hat. Beliebt sind außerdem der Come-Together-Cup am 26. Mai auf den Vorwiesen des Stadions, der Integrative Sporttag am 10. Juni und das Drachenboot-Festival von 10. bis zum 12. Juni. Beide Veranstaltungen finden am Fühlinger See statt, sowie das Kölner Kindersportfest am 18. Juni. Zum Sportjahr in Köln gibt es auch eine Broschüre, die unter anderem im Bürgerbüro gegenüber dem Rathaus ausliegt.

Stephan Eppinger

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausblick: So bunt wird das Kölner Sportjahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.