| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Ärger über Pfützen-Parkplatz am Kleinenbroicher Friedhof

Korschenbroich. Der Schotter-Parkplatz vor dem Friedhof an der Josef-Thory-Straße in Kleinenbroich hat wahrlich seine besten Zeiten hinter sich: Der Stellplatz für Autos ist durchlöchert, überall bilden sich bei Regenwetter kleine und große Pfützen. Darüber ärgern sich immer mehr Friedhofsbesucher, die nicht mehr wissen, wie sie trockenen Fußes aus ihren Autos steigen sollen. Eine von ihnen ist Claudia Radon. Sie ärgert sich über den Zustand des Parkplatzes. "Es ist kaum möglich, aus dem Auto auszusteigen oder eine Sackkarre mit Grabpflanzen aus dem Kofferraum zu holen", sagt sie und spricht von einem "unzumutbaren Zustand". Sie fordert eine Bepflasterung. "Meiner Meinung nach wäre das die sauberste Lösung."

Der Stadt Korschenbroich ist der Zustand des Parkplatzes am Friedhof bekannt, wie eine Sprecherin der Verwaltung mitteilen lässt. Nach Niederschlägen in den Herbst- und Wintermonaten wiesen wassergebundene Wege- und Parkplatzflächen oft Unebenheiten auf. In einer Stellungnahme des Stadtpflegebetriebs heißt es jedoch: "Eine Pflasterung der Fläche ist aufgrund des entstehenden Abwassers nicht realisierbar." Der Grund: Es soll kein Kanal vorhanden sein, in den das Niederschlagswasser abgeleitet werden könnte.

In der Stellungnahme heißt es weiter: "Im Oktober 2017 wurden tiefe Unebenheiten auf dem Parkplatz ausgeglichen. Durch das Rangieren der Fahrzeuge kann es zu einer erneuten Bildung von Unebenheiten gekommen sein. Aufgrund der Wetterlage sind Ausbesserungsarbeiten zurzeit nicht durchführbar." Die Stadtpflege sagt allerdings zu, den Sachverhalt im Frühjahr erneut zu prüfen und gegebenenfalls Ausbesserungen vorzunehmen.

(cka)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Ärger über Pfützen-Parkplatz am Kleinenbroicher Friedhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.