| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Für die Ehrenamtskarte gelten geänderte Kriterien

Korschenbroich. Wer sich in Korschenbroich regelmäßig als Ehrenamtler engagiert, darf sich über die Ehrenamtskarte NRW freuen. Die Plastikkarte ist mit einer Rabattkarte vergleichbar und ermöglicht den Helfern zu vergünstigten Preisen Veranstaltungen oder Museen zu besuchen. Als Dankeschön-Aktion hat die Stadt die Karte 013 eingeführt. Allerdings wurde seinerzeit die Messlatte ziemlich hoch gehangen. Das wird jetzt anders: Einstimmig hat sich der Stadtrat dafür ausgesprochen, die landesweiten Kriterien bei der Vergabe der Karte zugrunde zu legen. Die Ehrenamtskarte gibt es nun auch in Korschenbroich, wenn sich jemand mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden im Jahr unentgeltlich für die Gemeinschaft engagiert.

"Die neuen Vergabekriterien sind absolut zu befürworten", begrüßte CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Siegers den Vorstoß der Verwaltung. Für sie war es ein besonderes Anliegen, so auch den ehrenamtlichen Einsatz in der Flüchtlingshilfe würdigen zu können. Bürgermeister Marc Venten sprach von einer "besonderen Wertschätzung". In Korschenbroich wurden bislang 71 Karten ausgegeben.

(-wi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Für die Ehrenamtskarte gelten geänderte Kriterien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.