| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Glehn feiert vier Tage Schützenfest

Korschenbroich. Auch ohne Königspaar soll es wieder ein prächtiges Heimatfest werden.

Der Ort wird geschmückt, die Vorfreude steigt. Am Samstag, 3. September, beginnt das Schützenfest in Glehn. Nur eines fehlt: ein Königspaar. Wie schon 2014 muss der Schützenverein Glehn auch bei diesem Fest ohne König feiern, an der Vogelstange hatte sich 2015 kein Bewerber gemeldet. Doch Präsident Thomas Coenen und Vize-Präsident Marcus Lenders sind sich sicher: "Auch ohne Königshaus wird Glehn wieder ein schönes und hoffentlich sonniges Schützen- und Heimatfest erleben". Das sei "der gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres für Glehn, Scherfhausen, Schlich und Epsendorf".

Für Coenen und Lenders ist es das erste Schützenfest in ihren Ämtern. Der neue Vorstand hat seine Vorbereitungen fürs Fest abgeschlossen. "Wir sind uns der Verantwortung, welche wir für diesen großen Verein übernommen haben, bewusst", erklären Coenen und Lenders. Fürs Fest hoffen die beiden zudem auf einen "erfolgreichen Vogelschuss" am Schützenfest-Dienstag" - und damit auf ein Ende der königslosen Ära.

Doch zuvor stehen erst einmal zahlreiche andere Festhöhepunkte an: Mit Böllerschüssen und Festläuten wird das Schützenfest am Samstag um 12 Uhr im Schützenpark eröffnet. Nach Kranzniederlegung und großem Zapfenstreich um 20.15 Uhr steht das erste Highlight auf dem Programm, der Fackelzug startet an der Hauptstraße/Ecke Kirchstraße. Ab 20 Uhr ist Tanzvergnügen im Zelt.

Am Sonntag tritt das Regiment um 14.30 Uhr zur Übergabe an Oberst Andreas Erkes und zur Regimentsabnahme durch Oberst und Präsident an. Nach der Parade ab 15.30 Uhr auf der Bachstraße schließt sich der Festzug an. Ab 20 Uhr wird wieder im Festzelt getanzt.

Der Festmontag, 5. September, beginnt mit dem Festgottesdienst, danach folgt die Gefallenenehrung auf dem Friedhof. Für 17 Uhr steht ein weiterer Umzug mit Parade an, um 20 Uhr startet der Festball.

Am letzten Festtag, Dienstag, 6. September, treten die Schützen um 15.30 Uhr an, um zum Vogelschuss auf dem Sportplatz zu ziehen. Beim gemütlichen Beisammensein im Zelt ab 16 Uhr ist der Eintritt frei. Abends sollen dann beim Schlussball die neuen Regenten gekrönt werden.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Glehn feiert vier Tage Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.