| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Heimatverein informiert über die heimischen Vögel

Korschenbroich. Mehr als 50 Besucher hörten jetzt den von Claus Kannen organisierten Vortrag über die "Heimische Vogelwelt" im Kulturbahnhof des Heimatvereins Korschenbroich. Bernd Bäumer und Frank Seiferten von der Greifvogelhilfe Rheinland stellten in ihrem anschaulichen Lichtbildervortrag heimische Vögel vor. Die Stadt hatte für den Abend zahlreiche Vogelpräparate als Anschauungsobjekte zur Verfügung gestellt. Dabei gingen die Referenten nicht nur auf die hier lebenden Tiere ein, sondern verdeutlichten auch, warum der Lebensraum für die Vögel durch menschliche Eingriffe in die Natur minimiert wird.

Die einst typischen heimischen Landschaften in ihrer Ausprägung mit unterschiedlich hohem Grasbewuchs, Sträuchern und Hecken werden weniger. Das hat, wie bei der Veranstaltung deutlich wurde, Folgen für die Vogelwelt. Es fehlt oft an Nahrung aus Wildkräutern und Insekten. Dies setze sich, wie im Vortrag erklärt wurde, in den Gärten fort, wo häufig kein Unkraut mehr wachsen dürfe. Weitere Gefahren für die Vogelwelt würden durch architektonisch ausgefallene Gebäude mit großen Glasflächen entstehen, die tödliche Fallen für die Vögel sein können.

Die Veranstaltung stimmte die Besucher auf die vogelkundliche Wanderung im Hoppbruch am Mittwoch, 19. April, ab 17 Uhr, ein. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Handballhalle am Sportplatz in Korschenbroich. Die Wanderung dauert etwa zweieinhalb Stunden.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Heimatverein informiert über die heimischen Vögel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.