| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Sommer-Lese-Festival bei Nacht und im Treibhaus

Korschenbroich. Außergewöhnliche Orte für außergewöhnliche Themen: Das ist das Grundprinzip des "Korschenbroich liest"-Programms, zum Beispiel heute und am morgigen Samstag. Heute um 20.30 Uhr geht es bei Vollmond um den Mond im Künstlergarten von Gabriela Drees-Holz, Haagweg 1, in Liedberg. Morgen verwandelt Katja Fragen ab 16 Uhr ein Treibhaus in der Gärtnerei Fragen, Am Waldfriedhof 5, in eine Wüstenlandschaft voller exotischer Kakteen.

Der Mond, das "Auge der Nacht", hat die Fantasie zu Gedichten, Geschichten und Mythen angeregt. Auch in der Kunst kommt dem Mond große Bedeutung zu. Musikalisch, literarisch und künstlerisch wird ihm heute in Liedberg gehuldigt: Für die Musik sorgen Mareike Schroers (Querflöte) sowie Mitglieder des Gospelchors "Get Joy". Künstler der Gruppe "KiK" zeigen Arbeiten zum Thema "Mond". Verse und Geschichten erzählen von der Faszination für den Himmelskörper. Eher stachelig, aber ebenso interessant wird's morgen in der Gärtnerei Fragen: In Palmenhäusern und Orangerien des 19. Jahrhunderts waren Kakteen exotische Attraktionen. Die Geschichte der Kakteen ist ein spannendes Stück Kulturgeschichte. Morgen wird auch die Rede sein von Joseph Freiherr zu Salm-Reifferscheidt, der einer der ersten europäischen Kakteen- und Sukkulenten-Sammler war und Schloss Dyck einst zur Attraktion für Kakteen-Liebhaber gemacht hat.

Karten ("Mond" zehn, "Kakteen" acht Euro) gibt's in der Buchhandlung A. Barbers, Hannengasse 2 (Reservierung: 02161 99 99 849).

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Sommer-Lese-Festival bei Nacht und im Treibhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.