| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Spender für Moni Prinz gefunden

Korschenbroich: Spender für Moni Prinz gefunden
Vor wenigen Wochen war Moni Prinz als Sängerin bei einer Typisierungsaktion in Jüchen dabei. Nun fand sich ein Stammzellenspender für sie. FOTO: on
Korschenbroich. Gute Nachrichten für Moni Prinz: Für die Neersbroicherin, die am seltenen Mantelzelllymphom, eine Art des Lymphdrüsenkrebses, erkrankt ist, wurde ein Spender gefunden.

Er kommt "aus Deutschland und ist 28 Jahre alt, mehr weiß ich momentan noch nicht", berichtete die Mitarbeiterin der St.-Augustinus-Kliniken in Neuss gestern bei der Übergabe von 2400 Euro an die Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf. Das Geld war bei einer Typisierungsaktion des Johanna-Etienne-Krankenhauses zusammengekommen.

Prinz stammt aus Köln, ist Gesundheitsberaterin. Bei einer Typisierungsaktion im Februar im Jüchener "Red Hot" mit 500 Teilnehmern trat sie als Sängerin der Band "Stormy Silence" auf die Bühne.

Nun müssen Moni Prinz und der Spender für die Transplantation bereit gemacht werden. Sie bekommt eine Chemotherapie, die die kranken Zellen zerstört und ihr Immunsystem auf null abschwächen wird, damit die übertragenen Stammzellen nicht direkt wieder abgestoßen werden. Am Tag der Spende werden die Stammzellen aus dem Venenblut entnommen. Dies funktioniert ähnlich wie bei einer Dialyse. Erst nach rund vier Wochen lässt sich sagen, ob sie erfolgreich angewachsen sind. "Das Schwerste für mich werden die 30 Tage auf der Isolierstation in der Uniklinik Köln sein", sagt sie. "Ich weiß, dass mich ein harter Weg erwartet, aber ich weiß, dass ich es schaffen kann - immer positiv bleiben ist meine Devise."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Spender für Moni Prinz gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.