| 00.00 Uhr

Korschenbroich
"Tour de Menu": Landgasthaus steht erneut auf dem Treppchen

Korschenbroich: "Tour de Menu": Landgasthaus steht erneut auf dem Treppchen
Zeigen ihre Siegerurkunden (v.l.): Simone Schmitt, Dana Keeren, Peter Schmitt, Sarah Kahn und Barbara Hortmanns vom Liedberger Landgasthaus. FOTO: cka
Korschenbroich. Liedberger Restaurant räumt zum elften Mal beim Gastronomie-Wettbewerb ab. Vier Wochen lang kredenzte das Gasthaus ein Spezial-Menü. Von Christian Kandzorra

Es war ein hartes Stück Arbeit - aber am Ende hat sich der Einsatz ausgezahlt. Beim Gastronomie-Wettbewerb "Tour de Menu" schaffte es das Liedberger Landgasthaus erneut aufs Treppchen und landete vor 50 anderen Restaurants aus der Region Düsseldorf auf Platz 2. Ein Ergebnis, auf das die Belegschaft nicht ohne Grund stolz sein darf. Doch damit nicht genug: Parallel zum Essen wurde beim Gastronomie-Wettbewerb auch der Service auf die Probe gestellt. Dieser hat den Gästen in Liedberg offenbar so gut gefallen, dass das Landgasthaus zum zweiten Mal den "Service-Award" der "Haaner Quelle" gewann.

"Wir sind sehr stolz auf die Ergebnisse. Das hat nur funktioniert, weil unsere Mitarbeiter von Anfang an mit sehr viel Elan bei der Sache waren und wirklich vollen Einsatz gezeigt haben", sagt Simone Schmitt am Montagabend bei der großen Abschlussfeier im Düsseldorfer Medienhafen. Zwischen dem 26. Februar und dem 29. März bestellten die Gäste im Liedberger Kult-Restaurant mehr als 900 Mal ein eigens für den Wettbewerb zusammengestelltes Menü und bewerteten dies auf einem speziellen Bogen.

"Jeder konnte mitmachen. In Spitzenzeiten haben wir bis zu 50 der Menüs an einem Tag zubereitet", berichtet Simone Schmitt. In der Küche ging es dann heiß her. Oder besser gesagt: italienisch. Denn auf der Speisekarte standen diesmal als Hauptspeisen zwei Klassiker aus dem Land der Liebe, der Sonne und des vollen Temperaments: eine Lasagne von Rotzungenfilet und Lachs auf einer Soße aus gebackenen Tomaten mit Spinattortelloni oder alternativ ein Kalbsfilet-Medaillon auf "Barbera d'Asti-Soße" mit Tomatentatar und Rosmarinpolenta. Also etwas für den feinen Gaumen, den mit rund 40 Euro pro Menü gut gefüllten Geldbeutel - und für Liebhaber der italienischen Küche. "Wir haben es geschafft, uns gegen die italienische Konkurrenz unter den Teilnehmern durchzusetzen", sagt Küchen-Chef Peter Schmitt, der das Gasthaus mit seiner Frau Simone betreibt. Elfmal nahmen sie an der Wertung für die Tour, die von der Agentur "Rheinlust" ausgetragen wird, teil. Jedes Mal schafften sie es unter die ersten drei, sechsmal auf Platz 1. Ans Aufhören denken die Schmitts übrigens noch lange nicht, sie wollen schon im Herbst wieder dabeisein.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: "Tour de Menu": Landgasthaus steht erneut auf dem Treppchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.