| 00.00 Uhr

Krefeld
Einbruch bei Krefelder Band -Aufnahmen sind verschwunden

Krefeld. Bei einem Einbruch in ein Jugendzentrum unter der Christuskirche wurde das Ergebnis zweijähriger musikalischer Arbeit gestohlen.

Einen Hilferuf im Internetportal Youtube haben zwei Krefelder Musiker jetzt öffentlich gemacht: Bei einem Einbruch in ihrem Proberaum unter der Christuskirche an der Sollbrüggenstraße sind ihnen nicht nur zwei Bildschirme, drei Kopfhörer und drei wertvolle Mikrofone gestohlen worden, sondern auch ein Computer, auf dessen Festplatte sich die Aufnahmen des ersten Albums befanden. "Wir sind total traurig", sagte gestern Mathias Oymanns, Schlagzeuger der Krefelder Band, die sich noch keinen Namen gegeben hat, weil die Veröffentlichung des Albums noch ausstand. Ehemals gehörten sie zur Band "Bad Ambitions". "Wir appellieren an den Gauner, uns zumindest die Festplatte mit den Aufnahmen für das Album zurückzugeben", sagt Oymanns.

Das Studio der drei Musiker, neben Oymanns sind dies Richard Balogh und Martin Thelen, befindet sich im Jugendzentrum UDK (steht für: "Unter der Kirche") in der Christuskirche. Dort kann das Trio einen Proberaum nutzen.

Die Räume waren zum Zeitpunkt des Einbruchs unverschlossen, teilte die Polizei mit. In der Zeit zwischen Donnerstag, 20 Uhr, und Freitag, 13 Uhr, sollen die Einbrecher die Kellertür mit massiver Gewalt aufgehebelt haben. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Mathias Oymanns auf 10 000 Euro. Die Versicherung habe Hilfe zugesagt. Der ideelle Schaden durch den Verlust des Albums wiege aber noch viel schwerer. Die Resonanz bei Youtube ist groß: Allein bis gestern Nachmittag wurde das Video 3000 mal angeklickt.

Die Polizei fragt: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise werden erbeten an die Polizei unter Tel. 02151 6340.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Einbruch bei Krefelder Band -Aufnahmen sind verschwunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.