| 00.00 Uhr

Kulinarisches
Exklusiv für RP-Leser: Der leckere Apfel-Streuselkuchen aus Linn

Kulinarisches: Exklusiv für RP-Leser: Der leckere Apfel-Streuselkuchen aus Linn
Das Museumscafé ist bekannt für seine hausgemachten Kuchen. FOTO: MC
Krefeld. Michaela Montz vom Museumscafé verrät ihr Rezept für den Blechkuchen.

Der Kuchen des Linner Museumscafés an der Rheinbabenstraße ist so beliebt, dass in diesem Jahr der Außer-Haus-Verkauf eingestellt werden musste. "Der Andrang war so groß, dass wir teilweise für unsere eigentlichen Café-Gäste keinen Kuchen mehr hatten. Deswegen haben wir uns schweren Herzens entschieden, den Kuchen ausschließlich im Café zu verkaufen", erklärt Inhaber Andreas Montz.

Für Leser unserer Zeitung gibt es nun einen kleinen Trost: Michaela Montz, die alle Kuchen für das Café selber backt, hat jetzt exklusiv das Rezept für ihren Apfel-Streuselkuchen zum Nachbacken verraten: Zunächst wird der Teig für den Boden aus 400 g Mehl, 200 g Zucker, 200 g Butter, einem Ei, einem Päckchen Backpulver und einer Prise Salz verknetet, um den Teig danach gleichmäßig auf dem Backblech zu verteilen.

Für den Belag werden sodann 1,5 Kilo Äpfel geschält, in Spalten geschnitten und auf dem Blech mit dem Teig verteilt.

Für die Streusel werden 250 g Mehl, 125 g Zucker, 125 g Butter, eine Päckchen Vanillezucker sowie eine Prise Zimt vermengt und beziehungsweise "verkrümelt" und anschließend über die Äpfel verteilt. Die Backzeit beträgt bei 170° (Umluft) 50 Minuten.

(cpu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kulinarisches: Exklusiv für RP-Leser: Der leckere Apfel-Streuselkuchen aus Linn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.