| 00.00 Uhr

Krefeld
Internationaler Museumstag unter dem Motto "Spurensuche"

Krefeld: Internationaler Museumstag unter dem Motto "Spurensuche"
Restauratorinnen Katja Wagner (l.) und Verena Thiemann in der Werkstatt des Textilmuseums. FOTO: TL
Krefeld. Am Sonntag, 21. Mai, ist der Eintritt in alle Krefelder Museen frei. Es gibt besondere Programme. Von Christine van Delden

Am Sonntag, 21. Mai, findet der 40. Internationale Museumstag statt. Unter dem Motto "Spurensuche. Mut zur Verantwortung" zeigen die Krefelder Museen ihre Ausstellungen und Sammlungen und haben sich zahlreiche Aktionen überlegt. Der Eintritt ist an diesem Tag kostenfrei.

Das Museum Burg Linn, Rheinbabenstraße, bietet drei Kuratoren-Führungen an: Christoph Dautermann zeigt das Jagdschloss um 11 und um 15 Uhr. Die Vorführung der Musikinstrumente im Jagdschloss findet um 14 Uhr statt. Um 13 Uhr führt Dautermann durch die Schau "1517 - Krefeld und die Reformation". Museumsleiterin Jennifer Morscheiser führt um 14 Uhr durch die Archäologische Sammlung.

Von 12.30 bis 16.30 Uhr werden Führungen durch die Burg Linn mit besonderem "Fach-Personal" angeboten. In diesem Jahr heißt es: "Kinder führen Kinder". Zwei Jungen und drei Mädchen (alle um elf Jahre alt), haben sich darauf vorbereitet, Kinder durch die Burg zu führen. Da jeweils nicht mehr als zehn Kinder (6-10 Jahre) und fünf Erwachsene mitgehen können, wird um Anmeldung an der Museumskasse gebeten, etwa eine halbe Stunde vor Führungsbeginn.

Die Burgküche ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet und hilft, Wartezeit zu überbrücken, denn hier ist nicht nur fürs leibliche Wohl gesorgt, sondern es kann auch ein Burgmodell gebastelt werden.

Die Historische Feuerwehr Linn öffnet von 10 bis 18 Uhr ihre Türen. Bei gutem Wetter finden ab 14 Uhr Kutschfahrten durch Linn mit Peter Winkmann statt.

Im Deutschen Textilmuseum Krefeld, Andreasmarkt 8, finden um 11 und um 13 Uhr Werkstattgespräche mit Restauratorinnen in der Restaurierungswerkstatt statt. Da jeweils nur Gruppen von maximal zwölf Personen in die Werkstatt geführt werden können, wird auch hier um eine Anmeldung gebeten: an der Kasse des Textilmuseums. Um 11.30 und um 13.30 Uhr können Interessierte einen Vortrag hören von Restauratorin Katja Wagner zur Restaurierung der neuerworbenen englischen Bildstickerei in der Bibliothek des Textilmuseums. Um 12 und um 14 Uhr lädt die stellvertretende Museumsleiterin Isa Fleischmann-Heck ein zur Spurensuche am Objekt: Die englische Bildstickerei und ihre grafischen Vorbilder.

Die Kunstmuseen zeigen zwei Ausstellungen und eine Sammlung. Im Haus Esters. Wilhelmshofallee, ist "Die Vereinigung zweier Flamingos auf einem Blechdach" von Naufus Ramirez-Figueroa zu sehen, einem Künstler, der aus Guatemala stammt und dort vor dem Bürgerkrieg fliehen musste. Wie sich dies in seiner Kunst ausdrückt, erläutert Museumspädagoge Thomas Janzen während einer Führung "Spurensuche 1." um 11.30 Uhr. Im Haus Lange, Wilhelmshofallee, läuft die Ausstellung "Die Zugezogenen" von Elmgreen und Dragset. Die "Spurensuche 2." findet um 14.30 Uhr im Kaiser-Wilhelm-Museum, Joseph-Beuys-Platz, statt zum Thema: "Das Dritte Reich - entartete Kunst". Wie hat sich die Sammlung im Dritten Reich verändert? Um 15.30 Uhr leitet Torsten Schneider die "Spurensuche 3." zum Thema "Kaiserzeit". Es wird eine Etage des Museums nur mit Werken bestückt, die im Laufe der Jahre (ab 1897) dem Museum gestiftet oder geschenkt wurden. "Interessant wird hier festzustellen sein, dass dem Museum nicht nur großzügig Werke einfach zur Verfügung gestellt wurden, sondern auch, was der Bürger in seinem Museum zu sehen wünschte", erläutert Museumspädagoge Janzen.

Die Villa Merländer ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet und zeigt die beiden Wandgemälde von Heinrich Campendonk (1889-1957), sowie die ständige Ausstellung. Adresse: Friedrich-Ebert-Straße 42.

Das Haus der Seidenkultur, Luisenstraße 15 , hat den Museumstag zum "Tag der Mustertücher" ausgerufen. Die ehemalige Paramentenweberei Hubert Gotzes ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Internationaler Museumstag unter dem Motto "Spurensuche"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.