| 00.00 Uhr

Krefeld
Letzter Feinschliff an der neuen Haltestelle am Ostwall

Krefeld. Die Straßenbahnen fahren eingeschränkt, am Glasdach wird nachts gearbeitet.

Die Stadt nimmt in den Osterferien die letzten Feinschliff-Arbeiten an der neuen Haltestelle "Rheinstraße" am Ostwall vor. Neben den Bänken, Windschutz-Trennwänden und Papierkörben werden auch die noch fehlenden Glasdach-Elemente eingesetzt. Kurzfristig nichts ändern wird sich an der Ampelschaltung sowie den Querungsmöglichkeiten für die Fußgänger. Mit dieser Thematik will sich die Politik noch einmal intensiv befassen.

Wie die SWK mitteilt, machen es die Arbeiten erforderlich, dass die Straßenbahnen zeitweilig nicht über den Ostwall fahren. Um jedoch die Auswirkungen auf die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten am Glasdach abends und nachts durchgeführt. Die Straßenbahnen fahren dann eine Umleitung über die Philadelphiastraße. Konkret: Von Dienstagabend, 29. März, bis Freitagmorgen, 1. April (drei Nächte) sowie von Sonntagabend, 3. April, bis Freitagmorgen, 8. April (fünf Nächte), wird die Haltestelle "Rheinstraße" jeweils ab 22 Uhr bis morgens sechs Uhr für die Straßenbahnen gesperrt. Diese fahren die bekannte Umleitung über die Philadelphiastraße. Die Ersatzhaltestellen für die Straßenbahnlinien befinden sich auf der Rheinstraße und Philadelphiastraße. Eine zusätzliche Haltstelle "Alte Linner Straße" wird auf der Philadelphiastraße eingerichtet. Die Busse können die Haltestelle "Rheinstraße" weiterhin wie gewohnt bedienen und über den Ostwall fahren. Die halbstündlichen Sammelanschlüsse ab 22.30 Uhr finden jedoch ohne die Straßenbahnen statt. Die Linie U76 der Rheinbahn endet bereits an der Haltestelle "Krefeld Dießem". Die letzte durchgängige Fahrt ist die Ankunft um 21.22 Uhr mit der Abfahrt um 21.39 Uhr ab "Rheinstraße". Die erste durchgängige Fahrt am Morgen ist die Ankunft 6.06 Uhr mit der Abfahrt um 6.26 Uhr ab "Rheinstraße".

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Letzter Feinschliff an der neuen Haltestelle am Ostwall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.