| 00.00 Uhr

Krefeld
Orang-Utan-Baby wird von Hand aufgezogen

Krefeld: Orang-Utan-Baby wird von Hand aufgezogen
FOTO: Zoo Krefeld
Krefeld. Der erste Nachwuchs von Orang-Utan Weibchen Sungai im Krefelder Zoo muss von Hand aufgezogen werden. Zu diesem Entschluss kam das Zoo-Team, da das Jungtier bereits stark dehydriert war und ohne menschliche Hilfe sehr wahrscheinlich gestorben wäre.

Mutter Sungai hat sich bisher nicht von der Geburt erholt. "Ihr Gesundheitszustand wurde zunehmend schlechter, und die Tierpfleger konnten nicht abschätzen, ob das Jungtier ausreichend versorgt wurde. Daher entschieden wir uns, Mutter und Kind von der Gruppe zu trennen und in die Schlaf- und Ruhegehege zu holen", sagt Zoodirektor Wolfgang Dreßen.

Da sich Sungais Zustand trotz Medikamentengabe nicht besserte, wurde sie unter Narkose gründlich untersucht. "Es gab Anzeichen einer Gebärmutterentzündung mit Verdacht auf eine generalisierte Infektion", erklärt Zootierärztin Anna Grewer. Die Zooleitung entschied sich, das Jungtier vorerst mit der Flasche aufzuziehen. Auch Sungais Mutter Lea ist eine Handaufzucht. So bald wie möglich soll der Kleine wieder zurück zu seiner Mutter kommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Orang-Utan-Baby wird von Hand aufgezogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.