| 00.00 Uhr

Krefeld
Renate Küsters als Leiterin der Burgschule eingeführt

Krefeld. Renate Küsters hat nun offiziell die Leitung der katholischen Grundschule an der Burg übernommen. Im Rahmen einer Feierstunde hat Oberbürgermeister Frank Meyer sie in ihr Amt eingeführt. Die Mutter von drei Töchtern ist bereits seit August des vergangenen Jahres als Rektorin an der Hülser Grundschule eingesetzt.

"Diese Besetzung passt einfach", lobte Meyer in seiner Amtseinführung. "Sie passt fachlich - und was ebenso entscheidend ist: Sie passt menschlich", so Meyer, zumal die neue Schulleiterin bereits seit zehn Jahren mit ihrer Familie in Hüls wohne und sich dort sehr wohl fühle. Neben profundem Fachwissen bescheinigte der Oberbürgermeister der neuen Schulleiterin auch ein großes Organisationstalent.

Renate Küsters wurde vor 48 Jahren in Duisburg geboren und hat dort die Grundschule am Niersenberg besucht. Von 1977 bis 1986 war sie Schülerin auf dem städtischen Gymnasium in Kamp-Lintfort, wo sie auch ihr Abitur machte. Nach dem Abschluss des Lehramtsstudiums in den Fächern Mathematik, Deutsch und Kunst an der Wilhelmsuniversität Münster folgte 1993 die Beschäftigung als Lehrerin an der Grundschule am Mergelsberg in Düsseldorf. 1997 wurde Renate Küsters an die Gemeinschaftsgrundschule Schiefbahn versetzt. Sechs Jahre lang war sie Fachleiterin für Deutsch und Hauptseminarleiterin am Studienseminar in Mönchengladbach.

Seit 2000 arbeitete sie als Lehrerin an Grundschulen in Düsseldorf, Willich und in Schleswig Holstein, bis sie im März 2007 zur Konrektorin an einer katholischen Grundschule in Kempen und 2010 zur Rektorin an der Gemeinschafts-Grundschule Wekeln im Kreis Viersen ernannt wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Renate Küsters als Leiterin der Burgschule eingeführt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.