| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler II unterliegt knapp gegen den TV Geistenbeck

Handball-Verbandsliga. Die Reserve der DJK Adler Königshof hat nach den großartigen Triumphen der vergangenen beiden Wochen am zehnten Spieltag einen kleinen Dämpfer erhalten. Zu Hause unterlag der Aufsteiger dem TV Geistenbeck knapp mit 29:31 (14:15). In der Tabelle der Verbandsliga blieb die Pleite jedoch ohne große Konsequenzen.

Von der ersten Minute an entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, bei der sich schon früh abzeichnete, dass die Adler nicht mit der Galligkeit der jüngsten Partien zu Werke gingen. Geistenbeck präsentierte sich in den entscheidenden Situationen stets einen Tick entschlossener. Gerade die Abwehr der Adler offenbarte Lücken. Knackpunkt des Spiels war die Phase Mitte der zweiten Hälfte, als die Gäste mit einem starken Zwischenspurt bis auf fünf Treffer davonzogen. Reagierten die Adler im bisherigen Saisonverlauf bereits häufig schier unverwüstlich auf Rückstände, fehlten diesmal die ausschlaggebenden Prozentpunkte für eine Aufholjagd. "Wir waren in vielen Momenten ein bisschen zu fahrlässig. Defensiv nicht mit der gewohnten Stabilität, nicht clever genug in unseren Überzahlsituationen und allgemein mit einer schlechten Chancenverwertung. Im Grunde hatten wir alle Möglichkeiten, die Partie für uns zu entscheiden, aber Geistenbeck wollte die Zähler schlussendlich mehr. Nichtsdestotrotz wird uns diese Niederlagen nicht umwerfen", bilanzierte Trainer Ron Andrae.

Adler: Dönni, Thiemann - Recavarren (5), Leigraf (3), Küpper (2), Thelen (2), Wendler (9), Ruppert (1), Farhan (4), Loer (2), Schumacher, Terhorst (1), Weber

(MP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler II unterliegt knapp gegen den TV Geistenbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.