| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der VfB kann sich unten absetzen

Lokalsport: Der VfB kann sich unten absetzen
Schon ein Dutzend Tore für Hüls: Matthias Dohmen. FOTO: Foto; fupa
Bezirksliga 5. Fußball: Hüls reist zum Tabellenführer, Tönisberg erwartet erstarkte Gocher.

Nach dem Pflichtsieg vergangenen Sonntag gegen Abstiegskandidat Walbeck steht der Hülser SV bestens da. Keiner hätte dem Aufsteiger zu Saisonbeginn nach dem Ausfall seiner Paradestürmer Christian Voss und Stefan Evertz eine solch positive Entwicklung zugetraut. Als Vollstrecker für diese beiden bestens in die Bresche gesprungen ist Mattthias Dohmen (12 Treffer). Auf seine Tore hofft die Trienekens-Auswahl auch am Sonntag, wenn es zum souveränen Spitzenreiter TuS Fichte Lintfort geht. Der verlor vergangene Woche zwar erstmals, hat aber immer noch alles unter Kontrolle. Genau so erstaunlich wie das Hülser Abschneiden ist das der Tönisberger. Und damit das auch mindestens bis zur Winterpause behauptet werden kann, soll noch der ein oder andere Zähler geholt werden. Am besten schon in der Partie gegen den SV Viktoria Goch, der nach schlechten Beginn merklich zugelegt hat.

Erheblich besser als zu Anfang, was aber natürlich auch mit dem größer werdenden Kader zu tun hat (viele Verletzte kommen so nach und nach zurück), rollt es beim VfB Uerdingen. Nun stehen einige Begegnungen gegen sogenannte Kleine, wo Punkte aber dann auch Pflicht sind, an, damit es endlich Balsam für das bisher schon arg geschundene Nervenkostüm gibt. Es geht zum SV Walbeck, der sich zwar gesteigert hat, was aber nichts daran ändern darf, dass die Zähler mit in die Rheinstadt gehen müssen.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der VfB kann sich unten absetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.