| 00.00 Uhr

Lokalsport
Derby bildet den Abschluss einer zufriedenstellenden Saison des VfR

Lokalsport: Derby bildet den Abschluss einer zufriedenstellenden Saison des VfR
Sven Kegel (Bildmitte) wird nach dieser Spielzeit beim VfR Fischeln aufhören und nicht mehr in der Oberliga für die Grün-Weißen spielen. FOTO: Raiko gayk
Oberliga. Fußball: Fischeln empfängt am letzten Spieltag den TSV Meerbusch. Die Cherfi-Auswahl will in der Tabelle zumindest noch einen Platz klettern. Von Uwe Worringer

Thomas Schlösser ist zufrieden. Vor dem letzten Spieltag im zweiten Oberligajahr in Folge zieht des Präsident des VfR Fischeln eine positive Bilanz: "Unser einziges Ziel war der Klassenerhalt. Für meinen Geschmack haben wir es in dieser Hinsicht aber etwas zu spannend gemacht. Aber wir haben genau das erreicht, was wir uns vorgenommen haben. Daher liegt eine gute Saison hinter uns."

Vor den letzten 90 Minuten beim Derby gegen den TSV Meerbusch belegt der VfR den achten Tabellenplatz. Genau dort endete auch die Saison 2014/15. Das mannschaftsinterne Ziel, besser als im Vorjahr abzuschneiden, ist noch drin. Theoretisch ist sogar der fünfte Platz noch erreichbar. Auch Trainer Josef Cherfi will in der Tabelle gerne noch klettern: "Wenn Platz sechs oder sieben heraus springt, wäre das eine tolle Platzierung für uns." Eine Voraussetzung dafür muss der VfR natürlich selbst schaffen, indem er in der letzten Begegnung noch den 13. Saisonsieg einfährt. Die Vorzeichen stehen nicht schlecht, denn gegen kaum eine anderes Team als das der Ortsnachbarn sieht die Bilanz der vergangenen Jahre positiver aus. "Die Jungs sind heiß und wollen den Dreier einfahren", bekräftigt Cherfi, auch diesmal das bessere Ende für sich zu haben. Das hart umkämpfte Hinspiel endete 2:2-Unentschieden. Cherfi rechnet auch morgen wieder mit einem engen Duell: "Dieses Derby wird auch diesmal wieder ein interessantes Spiel werden." Gelingt dem VfR der erhoffte Sieg, würden die Grün-Weißen zumindest am zwei Punkte besser ausgestatteten TSV vorbeiziehen. Auch das dürfte aus Fischelner Sicht ein lohnendes Ziel sein.

Vor dem Spiel verabschiedet der VfR die Spieler, die in der neuen Saison nicht mehr dabei sind. Darunter Routinier Sven Kegel, für den nach langer, erfolgreicher Zeit der Vorhang fällt. Nach der Begegnung geht es in die verdiente Sommerpause, die allerdings nur vier Wochen beträgt. Denn am 3. Juli bittet Cherfi seine Mannschaft wieder zum ersten Training. Bis dahin wird sich auch zeigen, ob es noch den einen oder anderen Neuzugänge gibt. Letzte Neuverpflichtung war Deniz Durmus (die RP berichtete). Personell kann Cherfi morgen aus dem Vollen schöpfen. Ein Luxus, den Fischelns Trainer gerne früher gehabt hätte. Dann wäre dem VfR das zwischenzeitliche Zittern sicherlich erspart geblieben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Derby bildet den Abschluss einer zufriedenstellenden Saison des VfR


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.