| 00.00 Uhr

Lokalsport
Derby in Hüls

Krefeld. Fußball-Bezirksligist VfB Uerdingen muss im Abstiegskampf punkten.

Das Nachbarschaftsderby zwischen dem Hülser SV und dem VfL Tönisberg ragt aus dem Programm des 26. Spieltags der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5, eindeutig heraus. Auch wenn die Rivalität längst nicht mehr so groß ist, wie sie einmal war, dürfte es dennoch hoch hergehen, zumal beide Teams aktuell noch mit weit vom DJK Twistenden auf dem Abstiegs-Relegationsplatz entfernt sind.

Das Hinspiel gewann Tönisberg, das den gesperrten Kadir Benli ersetzen muss, mit 2:1. Bei den Platzherren ruhen die Hoffnungen auf den wiedegenesenen Torjäger Matthias Dohmen, der in der Nachholpartie unter der Woche zwar komplett mitmischte, dem aber die lange Abstinenz durchaus anzumerken war. Ihm fehlt es spürbar noch an Spielpraxis. Wichtige Personalie beim VfL: Für den demnächst nicht mehr zur Verfügung stehenden Keeper Martin Hahnen, der fraglos zu den Leistungsträgern im Team zählt, kehrt vom Landesligisten Repelen der lange Robin Bertok an die Schaephuysener Straße zurück.

Nach dem unerwarteten Einbruch in der letzten halben Stunde in Budberg ist beim VfB Uerdingen nun wieder volle Konzentration angesagt, denn es kommt der Vorletzte SV Sevelen, der, so war zuletzt klar zu erkennbar, trotz der misslichen Tabellenlage noch längst nicht aufgesteckt hat. Entsprechend gefährlich wird die Aufgabe für die Gastgeber. Ein Sieg um jeden Preis ist für das Rex-Team absolut Pflicht.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Derby in Hüls


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.