| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fast 1000 Teilnehmer beim Triathlon in Willich

Krefeld. Triathlon: Am Sonntag kommt es im und am Freizeitbad "De Bütt" zwischen 10 und 14.45 Uhr zu 17 verschiedenen Starts. Von Willi Schöfer

Am Sonntag, 6. September, schwimmen, radeln und laufen sie wieder - beim 19. Willicher Triathlon. "Und es dürften wieder an die tausend Teilnehmer sein, 907 sind es heute, aber Meldungen sind noch möglich", sagte vor wenigen Tagen Veranstaltungsleiter Heinz-Peter Halffmann vom Schiefbahner Turnverein. Sein Tri-Team und weitere Helfer, auch aus anderen Abteilungen des TV, und die Rettungskräfte stehen in den Startlöchern. Diesmal kommt es am 6. September im und am Freizeitbad "De Bütt" in der Zeit von 10 bis 14.45 Uhr zu 17 verschiedenen Starts. Angefangen von den Jüngsten, gerade mal sechs oder sieben Jahre alt, bis zu 70+. "Einige unserer jüngsten Athleten machen zwar mit, aber die anderen haben effektiv keine Zeit dazu", sagte Halffmann. Schirmherr der Veranstaltung ist MdB Uwe Schimmer, der den ältesten Teilnehmer und die älteste Teilnehmerin zu einer Berlin-Tour einladen wird.

Zentrum des großen Events ist wieder das Schwimmbadgelände. Im 25-Meter-Außenbecken werden die Schwimm-Wettkämpfe ausgetragen, von da aus geht's weiter auf die Rad- und Laufstrecken. Das im vergangenen Jahr neue und bewährte Messsystem wird wieder eingesetzt. Jeder Teilnehmer erhält einen Chip, der mit einem Klettband am Fußgelenk befestigt wird. Neu wird auch die Zeit beim Radfahren erfasst, so dass man die Zeiten jedes Teilwettbewerbes nachvollziehen kann.

Zum ersten Mal seit 16 Jahren wird es diesmal keinen Para-Triathlon geben, weil es in Frankfurt eine Parallel-Veranstaltung gibt und sich daher zu wenig gehandicapte Sportler in Willich angemeldet hatten. Halfmann: "Wir, darunter auch Holger Falk vom Rehateam West, bedauern dies sehr." Dennoch wird man zumindest einen Rollstuhlfahrer erleben, der beim Schnupper-Triathlon mitmachen will. Beim Volkstriathlon, bei dem 500 Meter geschwommen, 20 Kilometer mit dem Rad gefahren und fünf Kilometer gelaufen wird, werden die Willicher Stadtmeister ermittelt. Und zum dritten Mal wird für gute Radfahrer ab dem Jahrgang 1997 und älter, die sich bei den anderen zwei Disziplinen noch etwas schwer tun, das "Willich 333" angeboten: 300m Schwimmen, 33 Kilometer Radfahren und der Drei-Kilometer-Lauf. Darüber hinaus beteiligen sich viele Familien und Betriebe an den Staffel-Wettbewerben.

Mit dabei sein werden übrigens 14 Sportler aus Linselles, der Partnerstadt von Willich. Sie reisen bereits einen Tag früher an und wohnen allesamt bei Willicher Familien. Da die Radfahrer bis zum Außenbereich in Willich-Hardt unterwegs sind, müssen an dem Tag bis etwa 17.30 Uhr folgende Straßenzüge teilweise ganz gesperrt werden: Schiefbahner Straße, Heiligenweg, Kreuzstraße, Breite Straße, Ritterstraße, Neußer Straße, Kreisstraße 61, bis zur Golfanlage Duvenhof. Halffmann dankte schon einmal den Anliegern für ihr Verständnis: "Nur so können wir die Sicherheit der Sportler gewährleisten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fast 1000 Teilnehmer beim Triathlon in Willich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.