| 00.00 Uhr

Fußball
Fischeln will nach zwei Niederlagen endlich wieder punkten

Fußball: Fischeln will nach zwei Niederlagen endlich wieder punkten
VfR-Trainer Cherfi warnt davor, Kapellen zu unterschätzen. FOTO: Lammertz
Krefeld. Der VfR erwartet morgen den seit sechs Spielen sieglosen SC Kapellen-Erft. Reinert fällt aus, Enke wohl nur auf der Bank. Von Uwe Worringer

Drei Spiele hat der VfR Fischeln in der Hinrunde noch vor der Brust. Und die Chancen stehen gut, dass die Grün-Weißen die Halbserie mit einer höheren Punktzahl beende als in der letzten Saison. Vor einem Jahr langte es zu 25 Punkten nach 17 Spielen und Platz sechs. Die gleiche Punktzahl hat die Cherfi-Elf als Tabellenfünfter bereits jetzt auf dem Konto.

In den ausstehenden Partien hat des der VfR ausschließlich mit Gegnern aus der unteren Tabellenhälfte zu tun, was aber nicht automatisch zu weiteren Zählern führt. Denn dazu fehlte es den Krefeldern in dieser Saison aus unterschiedlichen Gründen unter anderem an der Konstanz. Ein entscheidendes Kriterium angesichts der Leistungsdichte in der Liga.

Bevor es zum SC Cronenberg geht und Germania Ratingen zu Gast ist trifft der VfR morgen um 14.30 Uhr auf den SC Kapellen-Erft. Die Gäste um Trainer Toni Molina sind seit sechs Spielen sieglos, spielten dabei zweimal Unentschieden und rutschten durch die Negativserie auf den 14. Tabellenplatz ab. Nur noch ein Punkt trennt den SC von einem direkten Abstiegsplatz, so dass die Gäste sicher alles daran setzen werden, den Abwärtstrend zu stoppen und sich nicht weiterhin unter Wert zu verkaufen. Nicht nur deshalb fordert Fischelns Trainer Josef Cherfi eine hoch konzentrierte Leistung: "Kapellen ist nicht zu unterschätzen. Besonders wir dürfen das nicht. Denn wir neigen dazu, schlechter platzierte Gegner zu unterschätzen".

Nach zwei Niederlagen in Folge will Cherfi obendrein den eigenen Trend beenden, um die gute Platzierung im oberen Drittel zu behaupten: "Wir müssen zusehen, dass wir wieder in die Spur kommen und wollen auf jeden Fall gewinnen". Dabei geht es außerdem um ein intern gesetztes Ziel: "Wir sind bisher absolut im Soll. Aber wir haben uns eine Punktzahl zum Ziel gesetzt, die wir auch erreichen wollen".

Der letzte Auftritt in Velbert ging zwar verloren, aber die Leistungskurve zeigte eindeutig nach oben. Besonders das Mitwirken von Kevin Breuer machte sich positiv bemerkbar. Der Kapitän wurde immer wieder gesucht, auch als ihm nach der Halbzeit durch die Urlaubspause bedingt die Kräfte ein wenig schwanden. Was dem VfR gegen den defensivstarken Tabellendritten allerdings fehlte waren zwingende Torchancen. Entsprechend richtete Cherfi in dieser Woche sein Training aus: "Wir hätten viel mehr über die Außen spielen müssen. Das haben wir trainiert und verschiedene Varianten einstudiert um eine Defensive knacken zu können".

Neben dem Langzeitverletzten Christos Pappas fehlt morgen Lucas Reinert (Grippe). Auch für Kevin Enke reicht es nicht für einen Einsatz von Beginn an. Der 29-Jährige Routinier ist nach seiner Verletzung noch "nicht hundertprozentig wieder fit".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Fischeln will nach zwei Niederlagen endlich wieder punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.