| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSG gewinnt Spitzenduell deutlich

Lokalsport: HSG gewinnt Spitzenduell deutlich
Stephan Pletz war gestern in der Partie gegen Neuss der überragende Spieler bei der HSG Krefeld. Der lange Angreifer erzielte gleich zehn Treffer und war somit erfolgreichster Werfer seines Teams. FOTO: AB
Dritte Liga. Handball: Im Duell der beiden Top 3-Kandidaten behielten die Krefelder beim 32:26 deutlich die Oberhand gegen den Neusser TV. Überragender Spieler war Stephan Pletz, der zehn Treffer erzielte. Von Heinrich Löhr

Die HSG Krefeld wie auch ihr gestriger Gegner, der Neusser HV, werden beide als Kandidaten für eine Platzierung unter den Top Drei der Weststaffel der Dritten Liga gehandelt. Im gestrigen direkten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften setzte sich die HSG überraschend klar mit 32:26 (13:12) durch. Spielentscheidend in dieser hochklassigen Partie war eine starke Viertelstunde der HSG direkt nach Wiederanwurf.

Bereits 45 Minuten vor dem Anwurf hatte sich am Eingang der Halle des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums eine lange Schlange gebildet. Das Interesse der Krefelder am ersten Heimauftritt ihrer HSG, aber auch zahlreiche Anhänger der Neusser Gäste hatten die Spielstätte der HSG Krefeld bei diesem Derby komplett gefüllt. Zu den 550 Zuschauern zählte auch Krefelds Oberbürgermeisterkandidat Peter Vermeulen (CDU), der so die letzte Stunde bis zur Auszählung der Stimmen überbrückte.

Den ersten Treffer der Partie warf Mike Schneider, der in der zweiten Minute zum 1:0 traf. Bis zum 3:3 verlief die Partie, die zu diesem Zeitpunkt von zwei starken Abwehrreihen gekennzeichnet war, ausgeglichen. Dann gönnte sich der Krefelder Angriff eine kleine Auszeit, die Neuss auf 6:3 davon ziehen ließ. HSG-Trainer Olaf Mast zog eine Auszeit, und beim 8:8 (22. Minute) war die Partie wieder im Lot. Weiter ausgeglichen verlief der Rest von Halbzeit eins, die mit einer knappen 13:12-Führung der Gastgeber endete.

Es folgte die spielentscheidende Phase der Partie. Binnen weniger Minuten zogen die Hausherren vorentscheidend auf 19:13 davon, legten dabei einen sechs-zu-null-Lauf hin und führten in der Spitze gar mit acht Toren Differenz. Und jetzt klappten sogar Kabinettstückchen, wie das Rückhandanspiel von Kreisläufer Marcel Görden auf Linksaußen Lukas Schmitz, und der traf zum 25:17.

Beim Stand von 26:18 in der 48. Minute wollte Trainer Olaf Mast seinen Spieler eine Pause gönnen und zog eine Auszeit, die das Spiel fast noch gekippt hätte. Leichte Abspielfehler der Krefelder brachten die Neusser zwar wieder ein wenig heran, doch in der Folge stieg auch ihre Fehlerquote wieder an, so dass der unterm Strich hochverdiente Sieg der Krefelder nicht mehr in Gefahr geriet.

Aus einer insgesamt sehr guten Krefelder Mannschaft ragte dabei ein Spieler heraus und das im doppelten Sinn. Zweimetermann Stephan Pletz - häufig von Neuzugang David Breuer gut in Szene gesetzt - warf zehn Treffer. "Der Garant unseres Erfolges war die gute Abwehrarbeit, die wir die ganze Woche trainiert haben", bilanzierte ein sichtlich zufriedener HSG-Trainer Olaf Mast.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSG gewinnt Spitzenduell deutlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.