| 00.00 Uhr

Handball
HSG-Torwart Malte Jäger bedauert seine Suspendierung

Handball: HSG-Torwart Malte Jäger bedauert seine Suspendierung
Torwart Malte Jäger gehört nicht mehr dem Kader des Handball-Drittligisten HSG Krefeld an. FOTO: Samla
Handball. Der von Trainer Olaf Mast suspendierte Torwart der HSG Krefeld, Malte Jäger, hat gestern in einer Stellungnahme sein Bedauern darüber ausgedrückt, dass der Übungsleiter des Drittligisten zu dieser Maßnahme gegriffen hat und ihm indirekt schlechten Stil bei der Art vorgeworfen, ihm dies mitzuteilen.

"Die Entscheidung des Trainers über meine Freistellung kam sowohl für die Mannschaft als auch für mich sehr überraschend und ohne vorherige Ankündigung. Insbesondere hat es im Vorfeld kein Gespräch gegeben. Ich bedauere die Entscheidung des Trainers, denn ich habe immer sehr gerne und mit vollem Einsatz für die HSG Krefeld gespielt. Allerdings war das persönliche Verhältnis zum Trainer immer sehr angespannt und schwierig. Dies zeigt schließlich auch der Zeitpunkt, den der Trainer wählte mir seine Entscheidung mitzuteilen sowie die Art und Weise", sagte Malte Jäger.

Nach der Partie gegen die Zweitvertretung von GWD Minden (29:31) hatte Olaf Mast bekannt gegeben, dass Torwart Malte Jaeger, der die HSG ohnehin zum Saisonende verlassen wollte, ab sofort und bis zu diesem Zeitpunkt vom Trainings- und Spielbetrieb suspendiert ist. Dem Krefelder Übungsleiter war wichtig zu betonen, dass diese Entscheidung nicht als Folge der jüngsten Negativserie zu verstehen sei, Jaeger also nicht das sprichwörtliche Bauernopfer ist. "Ich musste auf eine ganze Reihe von Ereignissen der letzten Wochen reagieren und habe dies unabhängig vom Spielergebnis in Minden getan", sagte Mast, ohne weitere Details nennen zu wollen. Jaegers Platz im HSG-Kader nimmt ab sofort der mit einem Doppelspielrecht ausgestattete Nils-Thorben Schmidt aus Adlers Oberligateam ein.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: HSG-Torwart Malte Jäger bedauert seine Suspendierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.