| 00.00 Uhr

Lokalsport
Oberligist Adler steht vor ihrem letzten Heimspiel

Handball-Oberliga. Nur noch zwei Spiele, dann ist die Saison 2014/15 in der Handball-Oberliga schon wieder Geschichte. Für die Adler von Königshof heißt es am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen die Bundesligareserve des Bergischen HC um 19.30 Uhr, in der Sporthalle Königshof, sich möglichst mit einem Sieg vom heimischen Publikum erfolgreich zu verabschieden. Von Senthuran Sivananda

Eine Woche später geht es zum endgültigen Saisonabschluss in die Landeshauptstadt zum ART Düsseldorf. Für die Mannschaft von Trainer Dirk Wolf geht es in den beiden abschließenden Saisonpartien immerhin noch um eine Platzierung im oberen Tabellendrittel. Derzeit ist sie mit 72:21 Punkten auf Platz fünf im Soll. Aber der punktgleiche Tabellensechste HSG Bergische Panther liegt den Adler dicht im Nacken. Allerdings müssen die Burscheider am letzten Spieltag noch zum Zweiten Borussia Mönchengladbach reisen, der seinen Tabellenplatz aber schon sicher hat. Selbst Platz vier, den zurzeit der TV Lobberich belegt, ist bei zwei Punkten Rückstand in Reichweite für dei Adler. Allerdings müssen dafür die Nettetaler Vorstädter in den beiden abschließenden Saisonspielen gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken und den ART Düsseldorf patzen. Für den kommenden Gast aus Solingen geht es in der Restspielzeit nur noch um Ruhm und Ehre. Der Abstiegsgespenst wurde mit zuletzt drei Siegen in Folge erfolgreich aus der Klingenstadt verjagt. Beim 36:31-Hinspielsieg in Solingen feierten die Adler einen von gerade einmal drei Auswärtssiegen in dieser Saison. Die anderen beiden waren am ersten Spieltag in Dinslaken und am vergangenen Wochenende in Essen. Ein gutes Omen also, wenn da nicht die Fragezeichen hinter den Einsätzen der beiden Leistungsträger Tim Christall (Zerrung) und Fabian Bednarzik (Kapselverletzung) wären. Im Hinspiel gehörten die beiden Adler-Spieler mit fünf (Bednarzik), respektive sechs Treffern (Christall) zu den Toptorschützen hinter dem damaligen Topscorer Alexander Spoo mit sieben Toren. Aber in der Schlussphase nahmen die Solinger die Königshofer Rückraumshooter auch in Manndeckung, dennoch gingen die Solinger in den letzten zehn Minuten noch unter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Oberligist Adler steht vor ihrem letzten Heimspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.