| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sechspunktewochenende für den KEV'81

Jugendeishockey. Zum ersten Mal in dieser Saison gab es für das DNL-Team des KEV'81 an einem Spielwochenende die maximale Punkteausbeute. Dem 4:2-Sieg am Samstag in Rosenheim ließen die Krefelder gestern Vormittag ein 4:2 über den EC Bad Tölz folgen.

In Tölz bestimmte der KEV nach den ersten ausgeglichenen 20 Minuten, bei dem Niklas Lahme zum 1:1 (18.) traf, ab dem zweiten Drittel das Spielgeschehen. Kurz nach Wiederanpfiff traf Thore Weyrauch zum 2:1, Balacz Peter erhöhte in der 30. Minute gar auf 3:1. Rosenheim kam zwar durch ein Überzahltor nochmals ran, doch auch der KEV wusste mit einem Mann mehr auf dem Eis effektiv zu arbeiten und stellte durch Thore Weyrauch den alten Torabstand wieder her. Im letzten Drittel wurde die Partie taktisch verwaltete ohne auch nur in Gefahr zu kommen den Sieg abzugeben. In Tölz sah es im ersten Drittel zunächst nicht nach einem Sieg aus, da die Krefelder zu langsam wirkten und immer wieder Strafzeiten zog. Diese nutzte Tölz zweimal zum 2:0 aus. Philipp Kuhnekath verkürzte noch vor der Pause auf 1:2. Nach dem Tölz im zweiten Drittel früh zum 3:1 traf, wurde der KEV endgültig wach. Tobias Esch gelang in einem Alleingang das 2:3, Balacz Peter schafft in Überzahl durch einen abgefälschten Schuss den 3:3-Ausgleich. Im Abschlussdrittel machten die Schwarz-Gelben dann alles Klar. Darren Mieszkowski brachte sein Team mit 4:3 in Führung und Balacz Peter 17 Sekunden vor Spieleende mit einem Empty-Net-Goal zum 5:3 die endgültige Entscheidung.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sechspunktewochenende für den KEV'81


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.