| 00.00 Uhr

Lokalsport
SSV Grefrath verliert bei Victoria Mennrath mit 4:6

Lokalsport: SSV Grefrath verliert bei Victoria Mennrath mit 4:6
Drei Tore geschossen, trotzdem verloren: Michael Funken. FOTO: fupa
Bezirksliga 4. Fußball: Willich spielt bereits heute Abend in Kaarst.

Obwohl die Offensive ähnlich gut funktionierte, wie vergangenen Sonntag beim Überraschungserfolg gegen Teutonia St. Tönis, verlor der SSV Grefrath gestern Abend seine vorgezogene Begegnung des fünften Spieltags beim starken Aufsteiger Victoria Mennrath mit 4:6 (2:5). Da nutzte es den Blau-Weißen, die beruflich bedingt auf Keeper Dominik Tegethoff und Torjäger Dennis Hoffmann verzichten mussten, auch wenig, dass Michael Funken gleich dreimal traf (4./27./56.). Erstmals erfolgreich war auch, und das zum Endstand, der von Preussen Krefeld gekommene Philipp Alker (86.).

Mit vier Zählern auf der Habenseite und aktuell Platz 12 steht der VfL Willich vor dem fünften Spieltag zwar etwas schlechter da als erhofft, doch bei den großen Personalschwierigkeiten, die der neue Trainer Andre Theißen bisher zu bewältigen hatte, durchaus noch im Soll. Ärgerlich ist nur, dass trotz der Dezimierungen in allen bisherigen Spielen durchaus mehr möglich war. Bereits heute Abend geht es im vorgezogenen Spiel zum Nachbarn SG Kaarst, der schwach in die Saison gestartet war, vergangenen Sonntag aber erstmals überraschend gewann und natürlich nachlegen will (3:2 in Mennrath). Kann der VfL das vermeiden - schon ein Zähler wäre gut -, blieben die Kaarster auf jeden Fall in der Tabelle weiter hinter dem Team um Kapitän Yannik Toholt.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SSV Grefrath verliert bei Victoria Mennrath mit 4:6


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.