| 18.16 Uhr

Fußball
Starker Uzbay führt VfR Fischeln zum 4:1-Sieg

Der VfR Fischeln tat einen ersten großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Gestern abend schlug der Aufsteiger den SV Straelen vor 400 Zuschauern verdient mit 4:1 (2:0). Von Uwe Worringer

Gelingt es der Mannschaft um Trainer Dieter Hußmanns am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Union Solingen nachzulegen, kann der VfR den nächsten Wochen und dabei insbesondere den Nachholspielen der Konkurrenz wesentlich gelassener entgegen sehen.

Den Grundstein zum Sieg legte der VfR in der Schlussphase der ersten Halbzeit. Vorher stand die Partie eher im Zeichen gut funktionierender Abwehrreihen beider Seiten. Allerdings überboten sich beide Teams auch nicht mit durchdachten und zielstrebigen Angriffen, so dass Überraschungsmomente ausblieben. Daher zeichnete sich bereits früh, dass nur die Elf erfolgreich sein würde, die in der Lage ist, die wenigen sich bietenden Chancen zu nutzen. Und in dieser Hinsicht war der VfR dem Gegner eine Nasenspitze voraus.

Das deutete sich schon an, als Ömer Uzbay in den Lauf von Thomas Bahr "durchsteckte", der Torjäger aber nur knapp verfehlte (23.). Wenig später tankte sich Daniel Schmitz über die linke Seite durch, doch sowohl Bahr als auch Daniel Jagenburg verpassten dessen Hereingabe (27.). Eben diese Lichtblicke waren schließlich der Unterschied. So wie der öffnenden Diagonalpass von Christos Pappas, der Ömer Uzbay das 1:0 ermöglichte (38.). Ähnlich gut anzusehen war die Entstehung des 2:0. Michael Killich öffnete das Spiel ebenfalls mit einem Diagonalpass, Uzbay nutze eine Unsicherheit von Sebastian Clarke und bediente gedankenschnell den in der Mitte lauernden Bahr (40.).

Im Laufe der zweiten Halbzeit gab der VfR das Spiel etwas aus der Hand und die Gäste kamen noch einmal auf. Die Chancen mehrten sich, blieben aber ungenutzt, bis Till Kohnen ein Lapsus unterlief, den Marc Linssen zum 1:2 nutzte (79.). Vorher hätte Uzbay das 3:0 erzielen können, scheiterte aber mit einem Heber (74.). Der Mann des Tages, der gestern durch eine starke, einsatzfreudige Leistung und weniger durch "mosern" auffiel, sorgte dann doch mit dem 3:1 für die Entscheidung (85.). Das 4:1 resultierte aus einem Eigentor von Henning Heythausen (88.).

"Ich bin heilfroh über die Punkte. Das Wichtigste war aber, dass wir Teamgeist gezeigt haben", atmete Hußmanns hinterher durch.

Fischeln: Kohnen – Haupt, Niedmers, Kipka, Killich – Jagenburg, Hebold, Schmitz (88. Richter) – Pappas – Bahr (69. Janicina), Uzbay (85. Sahin).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Starker Uzbay führt VfR Fischeln zum 4:1-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.