| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tobias Prehn feiert Heimsieg beim Cargill-Cup im Stadtwald

Tennis. Der Nachwuchsspieler des HTC Blau-Weiß gewann die Altersklasse der Unter 18-Jährigen. Nils Pottbecker gewann die Klasse U10. Von Alex Gruber

Tolle Stimmung herrschte bei der 29. Ausgabe des Cargill-Cup, der über drei Tage beim HTC BW Krefeld ausgetragen wurde. Zahlreiche Jugendliche nutzten dieses renommierte Turnier, um in verschiedenen Altersklassen wichtige Ranglistenpunkte einzustreichen. "Wir haben in allen Wettbewerben ganz tolle Spiele gesehen. Auch die Wetterunbillen haben wir letztlich gut kompensiert", sagte Holger Plauschin, Turnier- und Jugendleiter des Veranstalters.

Mit Tobias Prehn gab es zudem einen Sieger des HTC Blau-Weiß Krefeld in der Altersklasse U18. Der Nachwuchsspieler war in sehr guter Form und setzte sich im Finale gegen Kai-Uwe Angenendt vom TC Uedem mit 6:2, 7:6 durch. Schon im Halbfinale bestritt der Krefelder ein enges Match und gewann am Ende verdient mit 7:6, 6:4 gegen Claas Neidlein vom Unterbacher TC.

Etwas glücklos agierte Sandra Dzhambazov vom HTC BW Krefeld. In der Altersklasse der Unter 16-Jährigen erreichte die Verbandsligistin ebenfalls das Finale. Dort bestritt sie ein hartes Match gegen Sina Albersmeier vom TC Kapellen. Nach zwei ausgeglichenen Sätzen hatte Albersmeier ein wenig mehr Glück und gewann den Champions-Tiebreak mit 10:8.

In der Alterskategorie U10 gab es noch einen Krefelder Sieger. Nils Pottbecker von der Krefelder TG zeigte sich als zäher Finalist und gewann gegen Marvin Dick (TC Hangelar) nach verlorenem ersten Satz mit 2:6, 6:4, 10:8. Den sehr guten zweiten Rang belegte der Hülser Lorenz Fuldner, der sein Endspiel in der Altersklasse U14 gegen David Tesic (TC BW Neuss) mit 3:6, 1:6 verlor.

Ausgesprochen flexibel reagierte die Turnierleitung auf das gestern morgen einsetzende Gewitter mit Starkregen. Die Plätze beim HTC Blau-Weiß standen unter Wasser. Gleichfalls waren die Nachbaranlagen des Crefelder HTC und TV 03 Schwarz-Gelb nicht bespielbar. Nach ein, zwei Telefonaten hatte Jugendwart Holger Plauschin eine gute Lösung parat. Insgesamt neun Spiele wurden kurzerhand auf die Anlage des TC GW St. Tönis verlegt. Hierbei stellte Oliver Mours für vier Spiele die Plätze seiner Tennishalle zur Verfügung. Fünf weitere Begegnungen wurden auf den St. Töniser Außenanlagen ausgetragen. "Ich bin dem TC GW St. Tönis sehr dankbar, dass er so schnell in die Bresche gesprungen ist", sagte Holger Plauschin.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tobias Prehn feiert Heimsieg beim Cargill-Cup im Stadtwald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.