| 00.00 Uhr

Lokalsport
Topspieler Patrick Niessen war der große Rückhalt

Billard. Das Mehrkampfteam der BG RW Krefeld hat in der Bundesliga seinen ersten Heimsieg erzielt. Mit 6:2 bezwang die Mannschaft um Spielführer Dirk Menzel die Freunde von Grün-Weiß Wanne und verschaffte sich so mit 4:8 Punkten bei sechs absolvierten Spielen ein wenig Luft nach unten. Patrick Niessen, mehrfacher europäischer und belgischer Meister, war dabei großer Rückhalt.

.Die Begegnung begann unerfreulich für Krefeld. Mit 3:300 in vier Aufnahmen verlor Dirk Menzel die Freie Partie gegen Jens Fischer. Parallel dazu kämpfte Uwe Matuszak im Einband Jacques De Boers mit 90:75 in 20 Aufnahmen nieder. De Boers legte eine Serie von 30 vor und sah lange Zeit wie der Sieger aus, aber Matuszak glich für Krefeld zum 2:2 aus. Patrick Niessens Sieg im Cadre 71/2 war fest eingeplant. Gleich zu Anfang demonstrierte er sein Können und legte mit 131 eine imposante Serie hin. Eine schwierige Konstellation verfehlte er nur um Millimeter, und so kam der Wanner Roland Gries ins Spiel. Er wehrte sich tapfer und spielte ohne erkennbare Nervosität sicherlich eins seiner besten Spiele. Zum Schluss fuhr Niessen die Punkte mit 150:135 in fünf Aufnahmen ein. Mannschaftsbetreuer Theo Schmidt-Hennig sagte dazu: "Könnten wir ihn doch viel öfter einsetzen, dann würden die anderen Spieler viel ruhiger aufspielen können." So spielte dann auch Dietmar Rosens im Cadre 47/2 etwas freier. Sein Gegner Thorsten Ide hatte in der Endphase die größere Belastung aber Rosens sicherte mit 144:140 in 15 Aufnahmen den Gesamtsieg.

(wag)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Topspieler Patrick Niessen war der große Rückhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.