| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Oppum feiert den bereits dritten Sieg in Folge

Handball-Oberliga. Der TV Oppum hat in einer hoch dramatischen Partie einen 27:25-Sieg beim TuS Lintorf gefeiert. Trotz vier Zeitstrafen in den letzten fünf Spielminuten holten die Gastgeber aus Lintorf einen drei Tore Rückstand nicht mehr auf. "Jeder von uns hat 110 Prozent für den Sieg gegeben", sagte TVO-Trainer Ljubomir Cutura.

Dem Altmeister gelang einen Start nach Maß in die Partie. Bis zur zehnten Minute spielte sich Oppum eine Vier-Tore-Führung zum 5:1 heraus. Allein drei Tore hiervon erzielte Gerrit Held, der in der gesamten Partie mit acht Treffern der beste Oppumer Werfer war. Diese Führung gab die Mannschaft von Ljubomir nicht mehr her, bis zur Halbzeit verkürzten die Lintorfer auf nur zwei Tore (14:12).

Im zweiten Durchgang erhöhte Can Kilic nach sieben Minuten zum 20:16 und sorgte auch ohne Matthias Opper, der angeschlagen nicht weiter spielte, wieder für einen Vier-Tore-Vorsprung. Diesen hielten die Oppumer bis zur 52. Spielminute (26:22). In den letzten Spielminuten spielte der TVO fast nur noch in Unterzahl, da Kilic, Geerkens, Walsch und nochmals Kilic Zeitstrafen erhielten. Doch die Lintorfer nutzten ihre Überzahl nicht und verkürzten erst in den letzten Sekunden zum Endstand von 27:25.

Wie in den Spielen zuvor überzeugte die Abwehr des Altmeisters. "Lintorf musste sich sehr viel Kraft und Arbeit aufwenden, um ihre Tore zu erzielen", sagte Cutura. Auch mit dem Angriffsspiel ist der Übungsleiter sehr zufrieden. "Besonders Michel (Geerkens) hat in der zweiten Halbzeit ein sehr gutes Spiel am Kreis gemacht", lobte Cutura. Aber auch die jungen Spieler zeigten eine gute Leistung. "Sie übernehmen immer mehr Verantwortung und zeigen immer bessere Leistungen", sagte der TVO-Trainer zufrieden.

Mit nun sechs von 14 möglichen Punkten steht der TV Oppum auf Rang zehn der Tabelle in der Oberliga und hat zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. In zwei Wochen gastiert der Tabellenzweite TV Angermund beim TVO, der erst zwei ihrer Spiele verloren hat. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze kommt dem Altmeister somit gerade zur richtigen Zeit.

Oppum: Petrich, Heesen - van den Berg (1), Wittmann, Kilic (5), Walch (4), Meretz, Opper (2), Held (8/5), Sender, Küsters (2), Geerkens (5)

(KG)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Oppum feiert den bereits dritten Sieg in Folge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.